Diskussionsforum der stw-boerse: Strategiediskussionen: Silber
  Thema Posts Stand
Archivierte Beiträge bis 3. November 2008 20    4.11. - 00:57
Archivierte Beiträge bis 18. August 2008 20    10.9. - 22:49
Archivierte Beiträge bis 18. November 2006 20    18.11. - 23:29
Archivierte Beiträge bis 14. September 2006 20    14.9. - 08:33
Archivierte Beiträge bis 13. Juni 2006 20    13.6. - 20:58
Archivierte Beiträge bis 31. März 2006 20    31.3. - 07:22
Archivierte Beiträge bis 3. Dezember 2005 20    3.12. - 18:23
Archivierte Beiträge bis 23. Februar 2005 20    23.2. - 17:00
Archivierte Beiträge bis 5. Januar 2005 20    5.1. - 09:48
Archivierte Beiträge bis 2. Dezember 2004 20    2.12. - 09:21
Archivierte Beiträge bis 23. August 2004 20    23.8. - 10:18

laurin - Montag, 3. November 2008 - 19:39
aber es ist ja gerade die so unglaublich starke industrielle(!) Nachfrage nach high-tech Metallen (Silber, Indium, Hafnium, Tantal, Gallium, Tellur, Selten-Erden, Platin, Palladium, Rhodium, usw.), die diese ehemals exotischen Rohstoffe plötzlich so interessant macht. Silber ist da ein tolles Beispiel!

An den Weltuntergangsszenarien, die die Leute dazu verleiten, physisches Gold und Silber usw. zu kaufen, daran verdienen sich doch bloss wieder ein paar wenige eine goldene Nase! So einen Unsinn muss man doch nicht mitmachen!

Laurin

chinaman - Montag, 3. November 2008 - 20:52
"So einen Unsinn muss man doch nicht mitmachen"

Nein. Wer das für Unsinn hält, der sollte das auch nicht mitmachen ... Ich würde mich sogar freuen, wenn es sich wirklich als unnötig herausstellen sollte. Leider sieht es aber eher nicht danach aus ...

Gruß
Chinaman

prof - Dienstag, 4. November 2008 - 00:57
Im Gegensatz zu Rohölfässern lässt sich Silber aber recht gut lagern.
Und als Inflationsschutz ist es allemal sicherer als Papier- oder Plastikgeld.
Prof

laurin - Dienstag, 4. November 2008 - 12:25
ihr habt doch bestimmt schon mal was von self-fullfilling prophecies gehört, oder?
genau das läuft seit Wochen...
Gruss - Laurin

chinaman - Dienstag, 4. November 2008 - 12:56
"ihr habt doch bestimmt schon mal was von self-fullfilling prophecies gehört, oder?"


Habe ich. Wenn ich Dich also richtig verstehe, machen in New York bspw. gerade also alle 5 Investmentbanken entweder Pleite oder werden "gerettet" oder ändern ihr Geschäftsmodell weil ich mir ein paar Münzen (schon vor ein paar Jahren) zur Vorsorge gekauft hatte?

Sicher liegt es auch an diesen meinen Münzkäufen, dass wir überall auf der Welt Rettungspakete und Bail Out Programme für Gott und die Welt lancieren müssen. Es liegt nicht etwa daran, dass zu viele Schulden aufgetürmt wurden?

Es sind auch nicht etwa diejenigen verantwortlich zu machen die den Subprime Müll in hervorragend bewertete "Wertpapiere" umverpackt hatten, sondern diejenigen, die nun versuchen Ihre Familien (etwas) zu schützen ...

Wir scheinen da in der Tat keine gemeinsame Wertebasis zur Einschätzung der Lage und der daraus abzuleitenden Schlüsse zu finden!


Gruß
Chinaman

prof - Dienstag, 4. November 2008 - 14:17
@china: gut gekontert!
Prof

laurin - Mittwoch, 5. November 2008 - 11:28
ich rede nicht von der Finanzkrise der Investment-Banken, sondern den phrophezeiten Auswirkungen auf ALLE Sektoren der Realwirtschaft. Keiner weiss etwas genaues, aber alle malen den Teufel an die Wand. Kann ja sein, dass es tatsächlich ziemlich schlimm wird, aber seit Wochen wird in den Medien so getan, als sei das eine ausgemachte Sache.
Und wenn es denn so kommt, wie ihr offensichtlich glaubt, warum habt ihr dann 20 Aktientitel im Depot (chinaman) bzw. AUTOtitel wie BMW oder MAN (prof.)?
Also das versteh ich dann nicht...

Aber kauft Silber- und Goldmünzen, wenn es euch beruhigt... :-) vielleicht habt ihr ja recht - ich hab schon so oft falsch gelegen...
Gibt es börsennotierte Unternehmen, die von diesem Boom profitieren? deren Aktien sollte man vielleicht eher kaufen als deren Produkte... :-)

Gruss - Laurin

chinaman - Mittwoch, 5. November 2008 - 21:05
"Gibt es börsennotierte Unternehmen, die von diesem Boom profitieren? deren Aktien sollte man vielleicht eher kaufen als deren Produkte... "

Ich denke zwar, dass die Cashquote wichtiger ist als die Anzahl der Aktientitel ..., aber:

Klar gibt es solche Unternehmen. Steigende Nachfrage bedeutet normalerweise einen steigenden Preis. Wenn der Preis von Gold und Silber steigt, sollten eigentlich auch die Preise von Minenunternehmen steigen. Womit wir bei der Auswahl eines Großteils meiner Einzeltiteln wären ...

War aber für die letzten Monate auch alles andere als eine gute Entscheidung ...


Gruß
Chinaman

prof - Mittwoch, 5. November 2008 - 22:18
Was ist eigentlich aus der Umsetzung der Strategie geworden?
Juniors --> Big Player
Prof

chinaman - Donnerstag, 6. November 2008 - 05:24
Juniors --> Big Player hatte ich so nicht geschrieben. Ich hatte von einer Ausdünnung und Konzentration gesprochen. Das ist weiterhin die langristige Strategie und ich schaue mir die Einzeltitel aktuell darauf hin an, inwieweit ich Ihnen unter den gegenwärtigen Gegebenheiten eine Überlebenschance zutraue. Das kann sich hinziehen, weil ich auch auf Finanzierungsentscheidungen und Konzepte von Gesellschaften warte.

Allerdings läuft es auf eine mittelfristige Entscheidung Nachkauf im Rahmen eines Fínanzierungskonzeptes oder Verabschiedung hinaus.


Gruß
Chinaman

laurin - Sonntag, 9. November 2008 - 14:27
ich meinte natürlich keine Bergbauunternehmen, sondern Münzvertriebe usw. :-)

Laurin

chinaman - Sonntag, 9. November 2008 - 20:21
Die Münzprägeanstalten sind (natürlich) alle in der Hand von staatlichen Monopolbetrieben ...

Gruß
Chinaman

chinaman - Donnerstag, 19. März 2009 - 06:49
Eine Studie zu Silber mit Kursziel Dausend je Unze

;-))
Chinaman


http://www.jochen-dehios-blog.net/article-23439878.html

prof - Donnerstag, 3. September 2009 - 21:52
Interessant: Der Preisanstieg bei Gold und Silber ist ohne Preisverfall des Dollar zustande gekommen!
Prof

stw - Samstag, 30. April 2011 - 00:30
Wenn ich so auf den aktuellen Silberpreis gucke, dann denke ich, dass es an der Zeit ist, mal wieder unsere Diskussion zum Thema Edelmetalle im allgemeinen und Silber im speziellen aufleben zu lassen.

Vielen Dank nochmals an Chinaman und andere, die mich in 2006 auf die enormen Chancen im Bereich der Edelmetalle aufmerksam gemacht haben. Ich sitze nun auf schönen Buchgewinnen. Die zentrale Frage, die sich nun stellt, ist, ob wir es aktuell schon mit einer Blase zu tun haben oder ob die Leute recht haben, die behaupten, dass wir mangels sicherer Anlagealternativen und Schuldenkrise erst den Anfang eines Höhenfluges der Edelmetalle erleben. Was sind Eure Meinungen?

Mein Gold (sowohl physikalisch als auch Zertifikate) werde ich sicher weiter zu 100% halten b.a.w., aber beim Silber denke ich derzeit schon an teilweise Gewinnmitnahmen zu den aktuellen Kursen.

:-) stw

prof - Samstag, 30. April 2011 - 10:57
Ich sehe Silber als seltenen Rohstoff. Man kann den Bogen auch zu den seltenen Erden spannen. Die Elektronik braucht Silber.

Außerdem steigt in der kommenden Inflation einfach alles.
Gruß Prof

isabellaflora - Samstag, 30. April 2011 - 20:48
Mein Gold (sowohl physikalisch als auch Zertifikate) - wie kommst Du auf Zertifikate? Die Roll-Verluste sind doch eklatant! Oder arbeitest Du mit Hebel?

Natürlich wird Silber jetzt mal wieder runter kommen, aber wie tief und wann, das ist wirklich Kaffeeleserei. Kurzum, ich sehe beim Silber auch kein Problem. Da steht eine Mauer und die heißt: 14.000 Milliarden Schulden und keine Einsicht, nirgendwo.

Gruß isabellaflora

stw - Donnerstag, 18. September 2014 - 18:24
Mir sind die gegenwärtigen Preise von Gold und vor allem Silber auch ein Rätsel. Ich habe heute privat ein Silber-Zertifikat zurückgekauft für 40% des Preises zu dem ich das gleiche Papier in 2012 verkauft hatte.

Gibt es irgendeinen fundamentalen Grund, warum der Silber Preis so im Keller ist?

Diskussionsforum der stw-boerse: Strategiediskussionen: Silber
Eine Nachricht hinzufügen

Benutzername:   Dies ist ein privater Board-Bereich. Bitte geben Sie Ihre ID und Ihr Passwort an.
Passwort: