Diskussionsforum der stw-boerse: Deutsche Nebenwerte: IVU Traffic
  Thema Posts Stand
Archivierte Beiträge bis 26. Februar 2016 20    24.5. - 21:11

prof - Freitag, 6. Mai 2016 - 14:29
Kauf 4000 Stück zum nächsten Xetra Kurs:
- Ich sitze durch die letzten Verkäufe auf recht viel Cash.
- Ich vertraue auf Katjuschas Festhalten an diesem Wert.

Der Schwerpunkt meines Depots liegt also mit Ausnahme von Südzucker und Borussia nur noch im Bereich Immobilien und Tech.

prof - Freitag, 6. Mai 2016 - 19:30
Ausgeführt um 16:08 Uhr zu 3,61 €.

prof - Dienstag, 24. Mai 2016 - 21:11
Die Quartalszahlen sind nicht berauschend. Man will aber die Jahresziele stemmen. Trotzdem macht mich so etwas stutzig.

Lagebericht
Geschäftszahlen
Mit einem Umsatzplus auf 9.761 T€ (2015: 9.361 T€) und einem leichten Rohergebnisanstieg
auf 7.387 T€ (2015: 7.335 T€) startet die IVU zuversichtlich in das Geschäftsjahr 2016.
Auf der Kostenseite erhöht sich der Personalaufwand im Vorjahresvergleich um 13 % auf
7.134 T€ (2015: 6.316 T€) ‐ entsprechend der ebenfalls um 13% gewachsenen Personalkapazität.
Wir investieren hier weiterhin in die Produktentwicklung und den internationalen Vertrieb,
um unsere starke Marktposition auszubauen. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen
sind leicht um 198 T€ auf ‐1.724 T€ (2015: ‐1.526 T€) angewachsen. Das Betriebsergebnis
(EBIT) sinkt auf ‐1.812 T€ (2015: ‐786 T€).
Der Konzernfehlbetrag von ‐2.419 T€ (2015: ‐855 T€) wird zusätzlich durch die latenten
Steuern auf unfertige Leistungen in Höhe von ‐559 T€ (2015: 0) beeinflusst.
Das erste Quartal entspricht dem für die IVU typischen saisonalen Geschäftsverlauf, der besonders
von langlaufenden Projekten geprägt ist. Nach einem extrem starken vierten Quartal
folgt meist ein schwacher Jahresbeginn. Das erwartete Jahresergebnis 2016 bleibt davon
unberührt.
Dies belegt auch der gute Auftragsbestand, der über dem Vorjahr liegt und mit rund
47 Mio. € zum 30.4.2016 bereits 85 % des geplanten Jahresumsatzes für das laufende Geschäftsjahr
abdeckt. In den kommenden Monaten erwarten wir weitere bedeutende Auftragseingänge
aus laufenden Ausschreibungen insbesondere im Bahnbereich.
Der hohe Bestand an Forderungen aus Lieferungen und Leistungen zum Jahresende wurde
im ersten Quartal wie erwartet abgebaut. Die liquiden Mittel steigen dadurch zum 31.3.2016
um 3.444 T€ auf 10.949 T€ (31.12.2015: 7.505 T€).

al_sting - Dienstag, 24. Mai 2016 - 22:12
Für mich klingt das so, als müsste man die Aktie im eh schwächeren Sommer nicht haben. Ich wollte mir diesen Liebling Katjuschas ja mal näher anschauen, aber damit warte ich jetzt bis zu den nächsten Quartalszahlen.
Wenn ich Katjuscha richtig im Hinterkopf habe, erwartet er eh erst ab 2017 eine spürbare Verbesserung - und die Erwartungen für das Folgejahr werden oft genug erst ab Herbst eingepreist, wenn die Sicht auf das aktuelle Jahr besser ist.

prof - Mittwoch, 25. Mai 2016 - 08:31
Danke für Deine Einschätzung. Ich weiß, was ich zu tun habe --> Schadensbegrenzung.

prof - Mittwoch, 25. Mai 2016 - 11:00
Verkauf alle Limit 3,549 Tradegate gültig ultimo Juni.

Katjuscha kauft und stützt somit direkt und indirekt den Kurs. Hier bin ich aber sowohl charttechnisch als auch fundamental (langer ungewisser Horizont) anderer Meinung.

al_sting - Mittwoch, 25. Mai 2016 - 12:32
Ich vermute mal, dass wegen der heutigen HV viele Aktionäre diese erst einmal abwarten, ehe sie verkaufen (oder nachkaufen) und es auch deshalb keinen morgendlichen Abschlag gab. In dem Sinn: Glückwunsch!
Bin trotzde mal neugierig, ob ein langsameres Reagieren (7 Tage) besser oder schlechter ausgegangen wäre. Schauen wir mal, wie die Aktie am 1. Juni in Frankfurt eröffnet. :-)

prof - Mittwoch, 25. Mai 2016 - 13:35
Meine Order wurde NICHT ausgeführt, Tradegate lief nur bis auf 3,53 € hoch. Schauen wir mal.

prof - Donnerstag, 26. Mai 2016 - 18:48
Verkauf alle morgen zur Xetra Eröffnung. Der Chart sieht richtig übel aus! So sehr ich Katjuscha wegen S&T und wohl auch bald Borussia schätze, aber muss man da noch zukaufen?


Bei mir dürften ca. 8% Verlust in drei Wochen anfallen. Wenigstens optisch sieht mein Musterdepot danach recht schön aus, nur noch eine Verlustposition, Mutui. Die holen aber auch auf.

prof - Freitag, 27. Mai 2016 - 10:32
Ausgeführt zu 3,35 €.

al_sting - Dienstag, 8. November 2016 - 23:26
Im Mai zu etwa 3,50€ wollte ich die Aktie eher nicht haben. Die Q2-Zahlen ließen mich stutzen, der eher schwache Sommer stand bevor.

Die Q3-Zahlen waren richtig schlecht, Sonderabschreibungen in Israel, dazu sehr schlechte Kapitalmarktkommunikation.
Aber jetzt wurde die Aktie so sehr verprügelt, aktuell unter 2,70€, dass meine Neugier geweckt wird.
Was denkt ihr zu IVU?

prof - Mittwoch, 9. November 2016 - 10:38
Der Chart hat es gewusst.
Eine der wenigen Fehlinvestitionen von Katjuscha!
Finger weg!

al_sting - Mittwoch, 9. November 2016 - 15:27
Für das Protokoll, weil ich es damals vergass: Am 25. Mai schrieb ich:
"Bin trotzde mal neugierig, ob ein langsameres Reagieren (7 Tage) besser oder schlechter ausgegangen wäre. Schauen wir mal, wie die Aktie am 1. Juni in Frankfurt eröffnet. "

Eröffnungskurs 1. Juni: 3,40€
Das ist minimal schlechter als die Kurslage am 25. Mai und minimal besser als der realisierte Verkaufspreis am 27. Mai von 3,35€.
In dem Sinn: Kein relevanter Unterschied.

Diskussionsforum der stw-boerse: Deutsche Nebenwerte: IVU Traffic
Eine Nachricht hinzufügen

Benutzername:   Dies ist ein privater Board-Bereich. Bitte geben Sie Ihre ID und Ihr Passwort an.
Passwort: