Diskussionsforum der stw-boerse: Auslandswerte: Apple
  Thema Posts Stand
Archivierte Beiträge bis 3. September 2014 20    8.10. - 15:42

prof - Donnerstag, 4. September 2014 - 11:08
Auf jeden Fall Glückwunsch an Stefan. Ich hätte diese teure Bude, deren Stern ich untergehen sehe, nicht gekauft.
Prof

stw - Sonntag, 7. September 2014 - 13:54
Nachtrag der Quartalsdividende vom 14. August (0,47$ umgerechnet zu Devisenkurs am 14.8. von 1,34) : 175*0,47/1,34=61,38€

Das war natürlich glückliches Timing mit meinem teilverkauf kurz vor der Konsolidierung letzte Woche. In den kommenden Tagen gibt es nun wohl die lange erwartete Vorstellung der neuen iPhone-generation zusammen mit der iWatch, die wohl auch ein neues Bezahlsystem am Markt einführen soll. Die Erwartungen vom Markt sind m.E. so hoch, dass es wohl zu einer weiteren Konsolidierung kommt. Das wäre dann wohl langfristig eine Kaufgelegenheit, denn die AKtie ist fundamental nach wie vor noch nicht zu teuer.

:-) stw

stw - Mittwoch, 8. Oktober 2014 - 15:42
Verkauf aller verbliebenen Apple-Aktien aus dem stw-Musterdepot zu 77,98€. Mehr als 30% Plus innerhalb eines halben Jahres in einem so durchwachsenen Aktienjahr sind weit mehr als ich hier erwartet hatte.
Ich will mit dem Verkauf in erster Linie Liquidität schaffen, falls es doch zu einer schärferen Konsolidierung an den internationalen Märkten kommt.
Außerdem glaube ich an den "Sell on Good News" Effekt anlässlich der anstehenden Zahlen zum Q3, die sicher sehr gut ausfallen werden. Die Erwartungen an Apple sind aber mittlerweile exorbitant hoch.
Rückkauf der Aktie bei einer anderen Marktsituation explizit nicht ausgeschlossen!

:-) stw

levdul1 - Mittwoch, 8. Oktober 2014 - 15:46
Ein sehr schöner Trade.

Ich hoffe, daß der DAX bei 9000 seinen Boden findet. Wenn dies nicht der Fall ist, werde ich mich auch von Positionen trennen müssen.

al_sting - Mittwoch, 8. Oktober 2014 - 16:21
Respekt!

prof - Mittwoch, 8. Oktober 2014 - 20:00
Da ich die Produkte für hoffnungslos überteuert halte, hätte ich der Aktie diese Performance nicht zugetraut. Sehr schön gemacht!
Prof

isabellaflora - Dienstag, 4. August 2015 - 09:53
Es gibt hier in der Runde ja mal den einen oder anderen, der short geht:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fruehaufsteher/verliert-apple-den-chinesischen-markt-an-xiaomi-13733469-p2.html

Ich gehe hier immer auf die Pfade von Peter Lynch, der in seinem damaligen Bestseller stets den klitzekleinen Anleger ermutigt, in sein Umfeld zu schauen. Hätte man damals apple mal in seiner Umgebung ernst genommen, wäre die long-Variante ganz im Sinne von Lynch gewesen ;-)

Einen gelungenen Tag wünscht isabelleflora

xenon - Dienstag, 4. August 2015 - 12:51
Es gibt Empfehlungen sich auf der Putseite zu engagieren, wenn der Kurs unter 120 USD fällt.

stw - Mittwoch, 27. Juli 2016 - 10:23
Apple ist die grösste Position in meinem neuen High-Tech Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/wikifolio/high-tech-stock-picking
Die Aktie ist niedrig bewertet aufgrund der aktuell rückläufigen Umsätze und Gewinne. Anscheinend zu niedrig, jedenfalls macht der Kurs gerade einen Freudenhüpfer, nachdem die niedrigen Erwartungen im letzten Quartal übertroffen wurden.

Niedrige Erwartungen haben es möglich gemacht: Der Technologiekonzern Apple hat in seinem dritten Geschäftsquartal zwar deutlich weniger verdient als im Vorjahreszeitraum. Es reichte aber, die Konsensprognose der Analysten an Wall Street zu übertreffen. Apple berichtete am Dienstag nach Börsenschluss über einen Gewinn je Aktie von 1,42 US-Dollar, während Analysten dem Unternehmen nur 1,39 US-Dollar je Aktie zugetraut hatten. Im Vorjahreszeitraum hatte Apple allerdings noch 1,85 Dollar je Anteil verdient.

Apple selbst hatte keinen Gewinnausblick für das Quartal gegeben, im April aber eine Bruttomarge in der Spanne von 37,5 bis 38 Prozent in Aussicht gestellt. Die Marge erreichte nun 38 Prozent.

Auch der Umsatz des iPhone-Herstellers ging im Quartal um 14,6 Prozent auf 42,4 Milliarden Dollar zurück. Die aktuellen iPhone-Modelle 6S und 6S Plus mussten in große Fußstapfen treten, um den Erfolg der iPhones 6 und 6 Plus zu wiederholen. Daran sind sie wie bekannt gescheitert, und das führte zum allerersten Rückgang der Verkaufszahlen des beliebten Smartphones. Die Marktbeobachter hatten einen Umsatzrückgang auf 42,1 Milliarden Dollar von 49,6 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal erwartet. Apple selbst hat im Quartal mit Einnahmen zwischen 41 Milliarden und 43 Milliarden Dollar gerechnet.

stw - Mittwoch, 22. März 2017 - 11:35
Habe heute meine Apple-Position im High-Tech Wikifolio komplett verkauft. +45% in 9 Monaten sind eine tolle Performance und ich habe mich zu Gewinnmitnahmen entschlossen aus folgenden Gründen: 1. Das Risiko eines grösseren Kursrückgangs an den Technologiebörsen steigt von Tag zu Tag. Daher fühle ich mich wohler mit einer größeren Cashquote von nun ca 35% in diesem Wikifolio. 2. Die eigentlich seit Jahren verhältnismäßig günstige Bewertung der Apple-Aktie ist nun nach dem Kursanstieg seit dem Sommer 2016 (mit einem KGV von aktuell 17) nicht mehr gegeben 3. Apple hat gerade die Preise einiger Produkte (zB iPad) deutlich gesenkt. Ich deute dies als Zeichen dafür, dass die Zeiten überragender Margen evtl. demnächst zu ende gehen könnten. Sollte es eine solche Entwicklung mit notwendigen Preissenkungen auch beim iPhone geben, so ist die Aktie stark rückschlagsgefährdet.

:-) stw

levdul1 - Donnerstag, 23. März 2017 - 08:20
Ein Teilverkauf hätte es sicher auch getan.

Der 45% Kursanstieg würde mich bei Apple nicht stören. Sie haben eine Eigenkapitalrendite von > 30 %, so daß eine durchschnittliche durchschnittliche Performance von 30 % p. a. durchaus in Ordnung wäre.

Die Preissenkungen würden mir eher Sorgen machen.
Ich denke, daß die Zeiten rasanten Wachstums bei Apple vorbei sind und das Unternehmen eher als Dividendenwert mit leichtem Wachstum betrachtet werden wird.

Sicherlich ist Apple kurzfristig überhitzt. Langfristig sehe ich die Aktie weiterhin als attraktiv. Ich halte privat meine Tranche auch um der Abgeltungststeuer zu umgehen (Danke al_sting für den Artikel von Charlie Munger, den du mal hier eingestellt hast).

isabellaflora - Donnerstag, 23. März 2017 - 16:18
Ich sehe Apple eher vor einem Generationenproblem. Aus Sicht eines jungen Verbrauchers (so ab 20) sehe ich angesichts der Handy-Vielfalt und ihren Serviceangeboten keine nennenswerten Vorteil, sich in die MAC-Welt zu katapultieren, denn die Faszination der Anfangsjahre und damit einhergehend die Kundenbindung wirkt auf das jüngere Publikum nicht mehr ohne Weiteres. Apple ist die einzige Firma, die die Philosophie 'first is one', im Gegensatz zu den anderen gigantischen Playern nicht wird aufrecht erhalten können.

Gruß isa

isabellaflora - Donnerstag, 23. März 2017 - 16:20
... das ist im Übrigen auch der Grund, warum Apple günstiger werden muss.

Gruß isa

prof - Donnerstag, 23. März 2017 - 16:37
So lange Apple teuer ist, wird es auch (junge) Menschen geben, die Apple gerade deswegen als Statussymbol kaufen. Nur richtig Mami und Papi nerven ...
Das ist meine Meinung dazu.

isabellaflora - Donnerstag, 23. März 2017 - 17:40
Ein 20jähriger sollte Mami und Papi nicht mehr so nerven ;-) Nun aber wieder ernsthafter - daddeln können wir anderswo.

Gruß isa

Diskussionsforum der stw-boerse: Auslandswerte: Apple
Eine Nachricht hinzufügen

Benutzername:   Dies ist ein privater Board-Bereich. Bitte geben Sie Ihre ID und Ihr Passwort an.
Passwort: