Diskussionsforum der stw-boerse: Deutsche Nebenwerte: Lang+Schwarz
  Thema Posts Stand
Archivierte Beiträge bis 6. November 2017 20    21.11. - 10:18
Archivierte Beiträge bis 5. September 2016 20    2.5. - 17:07
Archivierte Beiträge bis 7. September 2015 20    25.11. - 18:03
Archivierte Beiträge bis 8. April 2015 20    8.4. - 17:12
Archivierte Beiträge bis 1. Dezember 2014 20    3.12. - 14:12
Archivierte Beiträge bis 30. August 2014 20    26.9. - 17:40
Archivierte Beiträge bis 24. Juli 2014 20    24.7. - 16:22
Archivierte Beiträge bis 17. Juni 2014 20    26.6. - 17:48

prof - Donnerstag, 16. November 2017 - 12:28
Rekordergebnis und ein Freudenhüpfer um fast 10%. Jetzt stimmt wohl auch die Bewertung: 1,67 € in 9 Monaten ergibt ein KGV von 10 aufs Jahr hochgerechnet. Und das bei solch einem Wachstumswert. Das ATH steht bei 24,20 €. Schauen wir mal, ob das in den nächsten Tagen genommen werden kann.


Konzernüberschuss TEUR 2.403 im dritten Quartal 2017 (Vorjahr: TEUR 815)
* Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit TEUR 3.482 im dritten Quartal
2017 (Vorjahr: TEUR 1.247)
* Konzernüberschuss TEUR 5.254 zum 30. September 2017 (Vorjahr: TEUR 3.631)
* Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit TEUR 7.573 zum 30. September
2017 (Vorjahr: TEUR 5.122)
* Ergebnis pro Aktie EUR 1,67 in den ersten 9 Monaten 2017 (Vorjahr: EUR
1,15)

Düsseldorf, 16. November 2017 - Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft hat
nach vorläufigen Zahlen im dritten Quartal 2017 einen Konzernüberschuss nach
HGB von TEUR 2.403 erzielt. Damit wurde das Ergebnis des dritten Quartals
2016 in Höhe von TEUR 815 um fast 300% gesteigert.

Für die ersten drei Quartale 2017 konnte ein Konzernüberschuss von insgesamt
TEUR 5.254 erwirtschaftet werden. Das ist ein neues Rekordergebnis für die
Lang & Schwarz Aktiengesellschaft. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum
wurden TEUR 3.631 erzielt, das entspricht einer Steigerung von 45%. Das
Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit liegt zum 30. September 2017
bei TEUR 7.473 und stieg damit gegenüber TEUR 5.122 zum 30. September
ebenfalls sehr stark an.

Der Rohertrag der geschäftlichen Tätigkeit (Zinsergebnis zzgl.
Provisionsergebnis und Handelsergebnis) beträgt zum 30. September 2017 TEUR
17.419 nach TEUR 12.938 im vergleichbaren Vorjahreszeitraum und hat sich
damit um TEUR 4.481 erhöht. Die Verwaltungsaufwendungen
(Personalaufwendungen zzgl. sonstige betriebliche Aufwendungen) erhöhten
sich von TEUR 8.445 zum 30. September 2016 um TEUR 1.317 auf TEUR 9.762 zum
30. September 2017. Die sonstigen betrieblichen Erträge reduzierten sich von
TEUR 1.003 im Vorjahr um TEUR 784 auf nunmehr EUR 219. Die Steuern vom
Einkommen und vom Ertrag betragen für die ersten neun Monate 2017 TEUR
2.221. Damit liegen diese um TEUR 719 über dem vergleichbaren Vorjahreswert
von TEUR 1.502.

Das Konzernergebnis je Aktie beträgt zum 30. September 2017 EUR 1,67
(Vorjahrszeitraum: EUR 1,15).

"Mit dem hervorragenden Ergebnis des dritten Quartals 2017 befinden wir uns
auf einem neuem Rekordniveau. Damit können wir unser Gewinnwachstum in einem
anspruchsvollen Marktumfeld eindrucksvoll dokumentieren", sagt André Bütow,
Vorstand der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft. "Wir bauen unser
Dienstleistungsangebot weiter aus. Immer mehr ETF Anbieter fragen unsere
Dienstleistung als Market Maker an der Börse Stuttgart nach. Außerdem haben
wir im vierten Quartal 2017 auch das Market Making an der Wiener Börse in
ETF's und Aktien aufgenommen. Damit wachsen wir auch auf internationalem
Parkett weiter" führt André Bütow weiter aus.

"Mit dem Verlauf des vierten Quartals 2017 sind wir bisher sehr zufrieden,
rechnen aber auch in diesem Jahr, trotz der bisher sehr erfreulichen
Geschäftsentwicklung, mit einem etwas ruhigeren Dezember. Die Erzielung
eines neuen Rekordergebnisses auch auf Jahresbasis bleibt aber das erklärte
Ziel", ergänzt Vorstandskollege Peter Zahn.

Die Konzernmitarbeiteranzahl zum 30. September 2017 beträgt 50.

Die Zahlen zum 30. September 2017 sind ungeprüft und keiner prüferischen
Durchsicht unterzogen worden.

Über die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft: Lang & Schwarz wurde 1996
gegründet und ist seit dem Jahr 2006 an der Frankfurter Börse notiert. Die
Lang & Schwarz Aktiengesellschaft emittiert eigene Optionsscheine und
Zertifikate und fungiert als operative Konzernholding mit drei
100-prozentigen Konzerngesellschaften. Schwerpunkt der Lang & Schwarz
TradeCenter AG & Co. KG ist der börsliche und außerbörsliche Handel mit
Wertpapieren. Mit über 19.000 quotierten Produkten ist die Gesellschaft in
Deutschland Marktführer im außerbörslichen Handel mit 18 Partnerbanken und
über 15 Millionen Kunden. Sie ist alleiniger Market Maker an der Lang &
Schwarz Exchange. Die Lang & Schwarz Broker GmbH bietet neben dem
klassischen Brokergeschäft aktienhandelsnahe Dienstleistungen, die Beratung
und Betreuung beim Going & Being Public an und ist im Designated Sponsoring
aktiv. Innerhalb des Lang & Schwarz Konzerns ist sie zudem für die
Entwicklung, den Betrieb und die Sicherheit der Informations- und
Kommunikationsstruktur aktiv. Weitere Informationen sind im Internet unter
www.LS-D.de verfügbar.

covacoro - Donnerstag, 16. November 2017 - 18:08
Lang&Schwarz hat damit auch meine Erwartungen geschlagen. Wenn sie sowohl vom Social Trading als auch vom ETF-Boom profitieren, haben sie kräftigen Rückenwind.

prof - Dienstag, 21. November 2017 - 10:18
Zukauforder: 140 Stück Limit 23,10 € Tradegate.

Schade, dass die Aktie nicht im Wikifolio handelbar ist. So kratze ich den letzten Cash im Musterdepot zusammen. Nach den grandiosen Zahlen ist die Aktie in den letzten Tagen etwas zurückgekommen.
Der Aufwärtstrend ist jedoch ungefährdet.

prof - Dienstag, 21. November 2017 - 10:57
Ausgeführt um 10:25 Uhr zu 22,67 €
Neuer Mischkurs: 19,00 €

Diskussionsforum der stw-boerse: Deutsche Nebenwerte: Lang+Schwarz
Eine Nachricht hinzufügen

Benutzername:   Dies ist ein privater Board-Bereich. Bitte geben Sie Ihre ID und Ihr Passwort an.
Passwort: