Diskussionsforum der stw-boerse: SDAX: HCI
isabellaflora - Donnerstag, 16. Februar 2006 - 15:54
Ich hatte bereits im November 2005 hier auf HCI aufmerksam gemacht.

Ich denke, für alle die sich was Sicheres ins Depot legen wollen, ist der Wert zu empfehlen ;-)


14.02.2006 - 17:44 Uhr
DGAP-Adhoc: HCI Capital AG - Vorläufiges Ergebnis
HCI Capital AG / Vorläufiges Ergebnis

14.02.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Ad-hoc Mitteilung nach §15 WphG vom 14. Februar 2006

HCI Capital AG: Vorläufige Geschäftszahlen 2005

-

Hamburg, 14.02.2006 - Die HCI Capital AG - ISIN DE000A0D9Y97- hat im Geschäftsjahr 2005 nach vorläufigen Berechnungen Umsatzerlöse von rund 150 Mio. EUR erzielt. Die Umsatzsteigerung gegenüber 2004 (119 Mio. EUR) betrug 26 %.

Der Konzernjahresüberschuss erhöhte sich gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresergebnis (20,6 Mio. EUR) kräftig um 82 % auf rund 37,5 Mio. EUR.

Der im Vergleich zur Zunahme der Umsatzerlöse überproportionale Ergebnisanstieg resultierte einerseits aus dem dynamischen Wachstum im Geschäft mit margenstarken Produkten sowie einer Ausweitung der Schifffahrtsaktivitäten.

Bezogen auf 24 Mio. Stückaktien beträgt das Ergebnis 2005 pro Aktie 1,56 Euro, ein Plus von 0,70 Euro gegenüber dem Vorjahr (2004: 0,86 EUR pro Aktie bezogen auf 24 Mio. Stückaktien). Der Vorstand der HCI Capital AG bekräftigt seine Absicht, eine Dividendenzahlung von rund 1,40 EUR pro Aktie vorzuschlagen.

Auf dem derzeitigen Kursniveau entspricht dies einer Dividendenrendite von rund 8%.

Die endgültigen Zahlen für 2005 veröffentlicht die HCI Capital AG am 08. März 2006.

isabellaflora - Donnerstag, 9. März 2006 - 14:22
Darf ich noch einmal freundlichst auf HCI hinweisen. Gestern, als mein Depot tief ins Rote rutschte, sagte mir dieser Wert, dass das heute nicht der totale sell off ist - wir also noch a bisserle mit den Aktien herumspielen dürfen. Heute sehen das wohl mehrere so. Die Dividentenrendite ist noch immer schön, der Wert fundamental kein Himmelreiter, die 20 Euro, vielleicht, ja, heute, geknackt, somit ein AZH und Müntefering sagts allen - es gibt keine Rente mehr, nur noch Sozialhilfe für Rentner, und zwar für alle ...

Wo sind also die Risiken? Ganz eindeutig, HCI muss seine Einseitigkeit betreffs Schiffonds in den Griff bekommen, ansonsten droht den über kurz oder lang ähnliches wie den offenen Immobilienfonds, was den Kurs nicht in die Höhe treibt.

Gruß von pusherienchen isabellaflora ;-)

prof - Donnerstag, 9. März 2006 - 14:37
@if: Warte nur mal, bis ich 100.000 Stück vom Markt nehme, du pusherienchen ...
;-) Prof

isabellaflora - Donnerstag, 9. März 2006 - 14:50
D.h. bei Deinem Einsatz werden die Dinger also dann bei 0,17 Cent liegen - höhö ;-)

Gruß isabellaflora

phlipster - Montag, 7. August 2006 - 14:26
HCI Capital glasklarer Kauf

25.07.2006
Performaxx-Anlegerbrief

München (aktiencheck.de AG) - Für die Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief" ist die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97 / WKN A0D9Y9) ein glasklarer Kauf.

Der bankenunabhängige Anbieter von steuerlich optimierten Fonds sei im Oktober letzten Jahres an die Börse gegangen, doch seien sowohl der Zeitpunkt als auch der Ausgabepreis (zu hoch) unglücklich gewählt worden. Gerade zu jener Zeit habe die neue Deutsche Regierung die Ausgestaltung ihrer Steuerschlupflöcher überarbeitet, wobei ihr die Fondsbranche als erstes ins Auge gestochen und mediengerecht zum Opfer gefallen sei. HCI Capital decke verstärkt das gesamte Spektrum von geschlossenen Schiffs- und Immobilienfonds über Lebensversicherungs-Zweitmarktfonds bis hin zu Private Equity-Fonds ab, die mehr und mehr an Bedeutung gewönnen. Zum Kundenkreis würden hauptsächlich vermögende Kunden aus Deutschland und Österreich zählen.

Anzeige


Seit dem Update der Experten vor fünf Monaten sei HCI Capital ihres Erachtens völlig zu Unrecht unter die Räder gekommen. Das 2006er KGV von unter 8 ebenso wie die hohe Dividendenrendite von 11% würden die Hamburger zu einem der interessantesten und renditestärksten Titel, die derzeit zu haben seien, avancieren lassen. Die latente Unsicherheit, die Investoren nach wie vor mit Fondsinitiatoren verbänden, sei nur zum Teil begründet und vor allem eine Wahrnehmungssache. Wer HCI Capital im Hinblick auf eine Haltedauer von mindestens einem Jahr, also auch über die nächste HV im Mai 2007 hinaus erwerbe, sollte sich über eine ansehnliche Jahresrendite freuen können.

Bei der Bewertung von HCI Capital (KGV 2006e: 7,9) könnten weder MPC Capital (KGV 2006e: 13,0), noch Lloyd Fonds (KGV 2006e: 9,5) mithalten. Die Dividendenrendite von aktuell 11% übersteige diejenigen von MPC Capital (7,3%) und Lloyd Fonds (9,2%) nochmals deutlich.

Damit ist die Aktie von HCI Capital auf dem niedrigsten Kursniveau seit dem Börsengang vor weniger als einem Jahr ein glasklarer Kauf, so die Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief". (25.07.2006/ac/a/nw)

pumi - Dienstag, 8. August 2006 - 14:29
HCI hab ich mir auch angeguckt, muß man ja bei dem KGV und der Dividendenrendite. Was mich stört: Entweder läuft es sehr schlecht, das würde zumindest den Chartverlauf erklären, dann aber ist vom Management wenig zu halten, denn aus der Meldung vom 10.05. heißt es: Trotz der Entwicklung im ersten Quartal bekräftigte HCI Capital seine im März geäußerte Prognose und erwartet für das Gesamtjahr 2006 ein platziertes Eigenkapital in Höhe von 700 Mio. Euro.

oder

wir haben es hier mit einem absoluten Schnäppchen zu tun.

Das Letztere erscheint mir sehr unwahrscheinlich, um HCI zu bewerten, müßte man das Ausmaß der bad news kennen...

Viele Grüße,
Pumi

phlipster - Dienstag, 8. August 2006 - 14:36
nohcmal ein aktueller Kommentar. i.f. nannte ja schon den Hauptnachteil: Einseitigkeit betreffs Schiffonds.

HCI Capital neues Kursziel

03.08.2006
HypoVereinsbank

München (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Bernd Müller-Gerberding von der HypoVereinsbank stuft die Aktie von HCI Capital (ISIN DE000A0D9Y97 / WKN A0D9Y9) weiterhin mit "outperform" ein.

Die Analysten würden erwarten, dass die Guidance für den Umsatz 2006 (158 bis 163 Mio. EUR) um 20 Mio. EUR verfehlt werde. Für das Quartal rechne man mit einem Umsatz von 34 Mio. EUR. Nach Einschätzung der Analysten würde die Platzierung der Schiffsfonds nicht den Erwartungen entsprechen.

Es sei dennoch möglich, durch Gewinne aus Schiffsverkäufen die Ergebnis-Guidance zu halten. HCI mache Gebrauch vom derzeit hohen Preisniveau für Schiffe und veräußere einen Teil der für die Fonds vorgesehenen Schiffe am Markt.

Die Analysten würden wegen der prinzipiell intakten Pipeline erwarten, dass die Umsätze in 2007 wieder deutlich anziehen würden. Die Gesellschaft werde mit Hilfe eines Dividendendiskontierungsmodells bewertet. Das neue Kursziel der Analysten sei 19 EUR nach zuvor 22,50 EUR.

Die Aktie von HCI Capital ist aus Sicht der Analysten der HypoVereinsbank weiterhin unterbewertet und wird unverändert mit "outperform" bewertet. (03.08.2006/ac/a/nw)

Offenlegungstatbestand nach WpHG §34b:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens.

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen gehörte einem Konsortium an, das die innerhalb von fünf Jahren zeitlich letzte Emission von Wertpapieren der Gesellschaft übernommen hat.

prof - Mittwoch, 9. August 2006 - 15:13
Natürlich ist etwas oberfaul, bei diesem Chartverlauf!
Prof

prof - Freitag, 11. August 2006 - 21:01
Heute 3% Kursrutsch und Schlusskurs am ATL vom Juli. So gut können die heute veröffentlichten Zahlen also nicht gewesen sein ...
Prof

jomino - Freitag, 10. November 2006 - 08:34
Hallo!
Wie wird von Euch die weitere Lage von HCI beurteilt? Eher Finger weg oder ist jetzt ein günstiger Einstiegsmoment??

Gruss
Jomino

prof - Freitag, 10. November 2006 - 08:46
Chart sieht recht gut aus, man muss sich halt an die Spielregeln halten, SL je nach Anlagehorizont bei:
14,50
12,90
oder 11,90 !
Prof

mandarina - Mittwoch, 20. Dezember 2006 - 07:01
Ich glaube das Unternehmen wird schwer unterschätzt .. für mich um die 14 Euro ein glatter Kauf mit KZ 18 €

mandarina - Mittwoch, 20. Dezember 2006 - 07:55
Sagenhaft .. Divrendite von 10 % !! in Kombination mit dem stärksten Q. der Unternehmensgeschichte .( spätestens wenn die Ad Hoc kommt ,sollte der Wert meiner E. durch die Decke gehen )

Ich wünsche allen hier schöne Weihnachten und ein gesundes 2007 ---

Gruss Mandy


Pressemitteilung
HCI Capital AG steht vor dem stärksten Quartal der
Unternehmensgeschichte
· Platziertes Eigenkapital im IV. Quartal deutlich über 200 Millionen Euro
· 600 Millionen-Euro-Grenze bei der Platzierung im Gesamtjahr überschritten
· Kauf von 25 Prozent plus einer Aktie an Finanzvertriebskonzern Aragon AG abgeschlossen
(Hamburg, 19.12.2006) –
Die HCI Capital AG, eines der führenden bankenunabhängigen
Emissionshäuser für geschlossene Fonds und strukturierte Produkte, konnte laut ersten Auswertungen im letzten Quartal des laufenden Geschäftsjahres Anlegerkapital in Höhe von über 200 Millionen Euro platzieren. Das bedeutet eine Steigerung von mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal und einen Rekord
in der Geschichte der HCI.
Vorstandsvorsitzender Harald Christ: „Der Absatz lief auf
allen Vertriebskanälen ausgezeichnet. Am besten schnitten die freien Finanzvermittler ab, die es hervorragend verstanden, ihren Kunden die Vorzüge unserer Produkte zu vermitteln.“
Besonderes Interesse herrschte an Immobilienfonds. Aber auch Private Equity-Dachfonds sowie Fonds für Zweitmarktlebensversicherungen und Schiffsbeteiligungen waren sehr
gefragt; die Platzierungen stiegen in allen Segmenten überdurchschnittlich an. Damit übertrifft
HCI das im laufenden Geschäftsjahr angepasste Ziel von 600 Millionen Euro bei der
Eigenkapitalplatzierung. „Auch in 2006 haben sich wieder viele unserer Anleger erst zum
Jahresende für ein Investment entschieden“, so Harald Christ. Wie angekündigt wird das
Konzernergebnis der HCI Capital AG nach Steuern zwischen 36 und 38 Millionen Euro
liegen und der Vorstand wird der Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 1,40
Euro pro Aktie zur Ausschüttung vorschlagen.
Der Erwerb von 25 Prozent und einer Aktie an dem Finanzvertriebskonzern Aragon AG ist
mittlerweile abgeschlossen. Die VEM Aktienbank, München, zu deren Gunsten eine Verkaufsbeschränkung
der Aktien ("Lock-Up") bestand, hat ihr Einverständnis zur Übertragung
der Aktien erteilt. Mit der Beteiligung erwartet HCI für das kommende Jahr eine weitere
Verstärkung ihres Vertriebs, besonders etwa auf dem Gebiet der Zertifikate, sowie
einen noch besseren Zugang zu institutionellen Investoren wie Pensionskassen oder Family
Offices.


Über HCI:
Die HCI Gruppe wurde 1985 gegründet und realisiert geschlossene Fonds in den Bereichen Schiffe,
Immobilien, Private Equity Dachfonds, Zweitmarktlebensversicherungen sowie Aufbaupläne.
Mehr als 82.000 Kunden haben seit 1985 in 427 Emissionen bei einem Gesamtinvestitionsvolumen
von über 11,4 Mrd. Euro insgesamt 4,27 Mrd. Euro Eigenkapital investiert und HCI zu einem der
führenden bankenunabhängigen Emissionshäuser in Deutschland gemacht. Die HCI Capital AG ist
seit Oktober 2005 börsennotiert. Seit dem 19. Dezember 2005 ist HCI im SDAX und seit 1. September
2006 auch im Hamburger Regionalindex HASPAX gelistet.
Presseanfragen:
Ingo Pfeil Thomas Luber
HCI Capital AG Newmark Finanzkommunikation
Unternehmenskommunikation Director Capital Markets
Tel.: +49 40 88 88 1 236 Tel.: +49/69-944 180 69
ingo.pfeil@hci.de thomas.luber@newmark.de

prof - Mittwoch, 20. Dezember 2006 - 08:21
Charttechnisch problematisch: Ausbruch über 15,50 wäre ein Kaufsignal, ansonsten sieht´s eher trübe aus!
Prof

pumi - Samstag, 23. Dezember 2006 - 22:53
Auch wenn ich die 19.- Euro pro Aktie, die für Aragon bezahlt wurden, ziemlich teuer empfinde, gefällt mir doch die dadurch weitere Diversifikation. Wie ich auch schon bei Baader? geschrieben habe, sollten die Finanzdienstleister und Beteiligungsunternehmen in diesen Zeiten gut verdienen. Ich hoffe nur, daß sich der positive Börsentrend auch noch ein paar Monate fortsetzt!

Irgendwie finde ich unter den Nebenwerten zur Zeit eine langsam unheimlich "Unterbewertung", zumindest relativ zu den Blue Chips bzw. Firmen im MDAX. Ich bin gespannt, ob sich das Interesse auch bald auf die bisher vernachlässigten Werte richtet, mein Cashbestand ist inzwischen jedenfalls wieder auf 50% geschrumpft. Mir kommt es so vor, als interessiere sich im Moment kaum jemand für die kleinen AGs in unserem schönen Lande... naja, mir solls recht sein, auch diese werden irgendwann entdeckt.

Schöne und erholsame Feiertage wünscht
Pumi

drwssk - Sonntag, 24. Dezember 2006 - 12:17
Pumi, laß mal bitte etwas von Deiner unheimlichen 'Unterbewertung' durchblicken. Bijou Brigitte, Leoni, Gesco, Indus, DBAG sicher nicht, HCI vielleicht und ...?
Schöne Weihnachtenbe.

pumi - Dienstag, 26. Dezember 2006 - 14:23
Hallo drwssk,

entschuldige bitte meine schwammige Formulierung, ich werde versuchen, das etwas näher zu erläutern:

Ich spreche nicht z.B. von Beteiligungsunternehmen, deren NAV 30% über Marktkapitalisierung liegt, solch offensichtliche Perlen kenne ich (natürlich) leider auch nicht.

Interessant finde ich vor allem Werte, die in der Vergangenheit bewiesen haben, daß sie zumindest über ein paar Jahre Gewinne erwirtschaften können und dabei ein ordentliches Wachstum hingelegt haben (ordentlich definiere ich ungefähr >20%). Dabei ist mir eine bilanzielle Abdeckung der Marktkapitalisierung nicht so wichtig, wenn entsprechende Zukunftsphantasie vorhanden ist. Kleinere Unternehmen unter 100 Mio. Marktkapitalisierung bevorzuge ich gern (höhere Chance, höheres Risiko, bin halt ein Zocker).

Um konkret zu werden, ich verspreche mir viel z.B. von Heliad, Primion, Masterflex, ID-Media (die sind jetzt allerdings schon gut gelaufen und ich überlege gerade, ob ich trotz Steuer vorzeitig rausgehe), Baader, Tecon und bin auch überall mit 2-4% Depotanteil drin. Die Watchlist ist lang und ein Aufführen dieser macht imho wenig Sinn ohne ausführliches Gespräch drüber.

Noch kurz zur mir "unheimlichen Unterbewertung": Relativ zu dem, was der DAX 2006 gezeigt hat, sind diese Werte größtenteils deutlich schlechter gelaufen als unser Index, obwohl das nicht durch Unternehmensergebnisse gerechtfertigt wurde. Teilweise steckt sehr viel Phantasie in den Werten und selbst nach einem gehörigen Risikoabschlag bleibt eine gewisse Attraktivität.

Klar ist das Risiko einer solchen Anlagestrategie deutlich höher als die klassische Fundi-Strategie. Aber solang es, verzeih mir bitte, Prof, Menschen gibt, die nach Chartverlauf kaufen und verkaufen, frage ich mich eh manchmal, ob zuviel gesunder Menschenverstand nicht eher hinderlich an der Börse ist! ;)

Für Warnungen und Kritik stehe ich Euch natürlich gern zur Verfügung.

Allen lieben Lesern noch einen schönen Weihnachtsfeiertag,
Pumi

drwssk - Dienstag, 26. Dezember 2006 - 15:28
Hallo pumi,
vielen Dank für Deine ausführlichen Bemerkungen, zu denen ich Dich 'provoziert' hatte. Bei Tecon bin ich auch an Board - die müßten eigentlich viel höher stehen, allerdings im 'Freiverkehr' tummeln sich eben auch schwarze Schafe und ob bei Tecon alles stimmt, wir werden es sehen. Baader, warum dort nicht mehr an Gewinn hängen bleibt, ist mir mehr als unklar. Daß man jedem Betriebsangehörigen bei der Geburt eines Kindes 10000,- Euro schenkt, erinnert mich sehr an sozialistische Zeiten, ist aber ein nobler Zug und in der Summe wohl verschmerzbar. Aber bei diesem Geschäftsfeld sollte man vielleicht schon mal an 2009 denken. Käuferstreik im Inland? Fallende Kurse, da für jeden Trade der Staat 25% vom Gewinn nehmen will? Gut das Verlustkonto kann noch aufgebraucht werden, aber dann, ..., dürfte das Geschäft der Finanzdienstleister nicht gerade beflügeln, auch HCI nicht. Das sollte man langfristig berücksichtigen. Bei 'großen' Werten (Allianz, Deutsche Bank, u.a.) werden wohl internationale Adressen diesen Effekt überspielen. Vielleicht diskutieren wir im Board zur gegebenen Zeit mal noch besonders darüber.
be.

mandarina - Montag, 8. Januar 2007 - 15:08
na ...hab ich es nicht gesagt ...:-)Prof --chartt.Kaufsignal 15,50 oder so ..

Schau Euch mal Pironet an ... nur so

Gruss Mandy

drwssk - Donnerstag, 18. Januar 2007 - 11:09
MPC hat sich mit knapp 30% an HCI beteiligt. Das dürfte dem Kurs weiter Auftrieb geben.
be.

mandarina - Donnerstag, 18. Januar 2007 - 14:59
eben ;)

heute schon an der 17 !!

Diskussionsforum der stw-boerse: SDAX: HCI
Eine Nachricht hinzufügen

Benutzername:   Dies ist ein privater Board-Bereich. Bitte geben Sie Ihre ID und Ihr Passwort an.
Passwort: