Diskussionsforum der stw-boerse: TecDAX: Tele Atlas
  Thema Posts Stand
Archivierte Beiträge bis 9. August 2005 20    9.8. - 09:00
Archivierte Beiträge bis 24. November 2004 20    24.11. - 19:21
Archivierte Beiträge bis 1. Juli 2004 20    1.7. - 08:40
Archivierte Beiträge bis 27. April 2004 20    27.4. - 20:06
Archivierte Beiträge bis 11. März 2004 20    11.3. - 21:21
Archivierte Beiträge bis 2. Dezember 2003 20    2.12. - 18:06
Archivierte Beiträge bis 9. Juni 2003 20    9.6. - 09:20
Archivierte Beiträge bis 25. April 2003 20    25.4. - 18:42
Archivierte Beiträge bis 17. November 2002 20    17.11. - 17:05
Archivierte Beiträge bis 2. August 2002 20    2.8. - 08:31
Archivierte Beiträge bis 14. März 2002 20    14.3. - 19:39
Archivierte Beiträge bis 31. Januar 2002 20    31.1. - 00:09
Archivierte Beiträge bis 6. Dezember 2001 20    6.12. - 14:12
Archivierte Beiträge bis 28. November 2001 20    28.11. - 15:09

apachenlama - Dienstag, 9. August 2005 - 12:57
@stw

Naja, ganz recht hast du nicht, unterm Strich ist schon was da, nämlich im 1.Hj 12Mio Euro FCF gegenüber 10Mio Miese letztes Jahr. Man verdient erstmals mehr als man ausgibt!

Das EBITDA ist für TA wirklich die entscheidende Größe, denn im EBIT sind dann die Sachen wie Kapitalisierung der Datenbank und Abschreibungen drin, die IMO reine Willkür sind.

apachenlama - Dienstag, 9. August 2005 - 15:05
kleine Korrektur:
Sollte oben besser heissen:
Man nimmt erstmals mehr ein, als man ausgibt, d.h. man verdient etwas!

By the way: 18 Euro genommen

stw - Mittwoch, 10. August 2005 - 08:37
"Man nimmt erstmals mehr ein, als man ausgibt"
Das ist absolut korrrekt. Aber die Abschreibungen sind schon auch wichtig, um zu wissen, ob man unterm Strich etwas verdient, denn die Gelder, die heute abgeschrieben werden zB für die Datenbank sind ja in den Vorjahren bereits ausgegeben worden und müsssen somit heute und in der Zukunft verdient werden.
Aber ich will gar nicht rumkritisieren: TA ist auf einem sehr guten Weg. Nur bin ich der Meinung dass die Aktie momentan einfach zu teuer geworden ist. ICh bin da halt sehr konservativ, manchmal sicherlich auch zu konservativ...

:-) stw

apachenlama - Dienstag, 23. August 2005 - 15:40
20 erreicht und das relativ schnell, wie prophezeit.
Was kommt jetzt?
Konsolidierung oder Durchstarten zum ATH?
Oder beides?
Ich tendiere zu letzterem! Lasse mal offen, wie lange die Konsolidierung dauert :-)

APL

riese_mils - Mittwoch, 24. August 2005 - 21:04
Konsolidierung. Die 20 ist noch lange nicht gefallen. Leider.

apachenlama - Donnerstag, 1. September 2005 - 12:55
Mein Gefühl dünkelt mich, dass wir auch die 25 noch relativ schnell erreichen. Wenn ich mir im Vergleich so anschaue, wie sich Navteq und TomTom entwickeln, dann ist TA immer noch unterbewertet.
Gestern kam neue Bewertung von Bear Stearns für Navteq: Kursziel 56 Dollar (entspricht 5 Mrd Dollar!)

Ich leg mich mal fest. Keine Konsolidierung!

riese_mils - Samstag, 17. September 2005 - 11:29
gestern gingen 220.000 stck. in der xetra schlußauktion zu 23 euro über den tresen. ich korrigiere mich: kleine konsolidierung ;)

riese_mils - Samstag, 10. September 2005 - 11:20
"Wir sind TecDax" und ordnungshalber ab sofort in diesem Board. :)

prof - Samstag, 10. September 2005 - 12:30
Zwar richtig, aber stw hängt die Aktien bei Indexwechsel normalerweise um. Wir brauchen dafür keinen zweiten Thread.
Prof

stw - Mittwoch, 21. September 2005 - 18:42
Kaum zu fassen: heute +10% auf über 27 EUR. ICh kann Euch gar nicht sagen was für Gefühle ich habe, wenn ich mir ausrechne, was mein zu 1,x erstandenes Aktienpaket heute wert wäre. Aber ich sollte nicht zuviel jammern...

:-( stw

riese_mils - Donnerstag, 22. September 2005 - 10:01
In der Börsenzeitung steht das Tele Atlas möglicherweise ein Delisting in Frankfurt beabsichtigt. Das kann eigentlich nur US Lsiting oder AEX in den NL zu Folge haben.

riese_mils - Sonntag, 25. September 2005 - 15:27
'TeleAtlas overweegt gang naar Euronext Amsterdam' AMSTERDAM (FD.nl/Betten) - TeleAtlas, producent van digitale kaarten voor de autonavigatiesystemen van TomTom en andere bedrijven, wil een notering op Euronext Amsterdam. Dat schrijft Het Financieele Dagblad donderdag. De beursgang moet nog dit jaar plaatsvinden, stellen 'betrouwbare bronnen in de financiele wereld' tegen de krant. TeleAtlas zelf zegt zijn aandeelhouders te hebben beloofd een herplaatsing van aandelen te onderzoeken. 'Maar meer kunnen we nu nog niet zeggen', aldus een woordvoerder. De begeleidende banken willen minimaal euro 500 mln ophalen. Het grootste deel van de transactie betreft een herplaatsing van aandelen door grootaandeelhouders die hun belang willen afbouwen. Sinds 2000 is TeleAtlas genoteerd in Frankfurt. Daar heeft het een beurswaarde van ruim euro 1,6 mrd. De koers is in twaalf maanden verviervoudigd tot boven de euro 20, dicht bij de piek die in 2000 werd bereikt. Door over te stappen naar Euronext hoopt TeleAtlas zich te kunnen optrekken aan de handel in aandelen TomTom, die al in Amsterdam plaatsvindt. (c) Het Financieele Dagblad in samenwerking met Betten Beursmedia News (contact: webred@fd.nl/ 020-5928456)

riese_mils - Freitag, 14. Oktober 2005 - 07:56
@Prof

Wie steht es charttechnisch um Tele Atlas ?

prof - Samstag, 15. Oktober 2005 - 12:35
Naja, da ist doch alles in Butter, vor allem wenn man niedrig einstellig gekauft hat. Aufwärtstrend ist lehrbuchmäßig mit vielen Stützstellen: Stoppkurs würde ich bei 16 platzieren!
Prof

riese_mils - Sonntag, 23. Oktober 2005 - 14:14
jetzt sieht es wirklich nicht schlecht aus. hoffen wir auf gute quartalszahlen kommende woche !

stw - Freitag, 28. Oktober 2005 - 12:17
Naja, das sind ja ernüchternde Zahlen...

:-) stw

Tele Atlas weitet Verlust aus, Aktie deutlich unter Druck

Die Tele Atlas N.V. (ISIN NL0000233948/ WKN 927101) musste im dritten Quartal trotz gestiegener Umsätze einen höheren Verlust hinnehmen.
Wie der im TecDAX notierte Konzern am Freitag bekannt gab, lag der Verlust vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Berichtszeitraum bei 10,3 Mio. Euro, nach einem Minus von 6,7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Nettoverlust lag bei 9,8 Mio. Euro bzw. 18 Cent je Aktie, nach einem Minus von 7,8 Mio. Euro bzw. 21 Cent je Aktie im Vorjahreszeitraum. Der Konzernumsatz verbesserte sich im Vorjahresvergleich von 32,3 Mio. Euro auf 50,5 Mio. Euro.

Für das vierte Quartal geht Tele Atlas von einem Umsatzanstieg in Höhe von 30 Prozent aus, wobei man für das Gesamtjahr einen Gesamtumsatz von 195 bis 200 Mio. Euro erwartet. Zuvor hatte Tele Atlas einen Gesamtumsatz von 185 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Beim bereinigten EBITDA erwartet Tele Atlas einen Gewinn von 13 bis 16 Mio. Euro im Gesamtjahr.

Die Aktie von Tele Atlas bricht aktuell um 12,05 Prozent auf 20,80 Euro ein.

apachenlama - Freitag, 28. Oktober 2005 - 12:33
Jetzt fängst du auch noch an ....

Was soll daran ernüchternd sein? Das EBIT ist eine völlig belanglose Zahl, weil da die Abschreibung und Werstellung der Datenbanken, eine IMO vollkommen willkürliche Größe drinsteckt. Was zählt ist das EBITDA oder der CF, und der ist für beide Größen von stark negativen Zahlen ins Positive gedreht!!!

Zudem wurde das Umsatzziel zum zweiten Mal innerhalb von 3 Monaten nach oben korrigiert.

Unverständis meinerseits

stw - Montag, 31. Oktober 2005 - 09:42
"Das EBIT ist eine völlig belanglose Zahl"
Das kann ich als Kaufmann nicht nachvollziehen.

Natürlich stecken da die Abschreibungen mit drin, aber wenn das nicht so wäre, dann wären die Kosten für die Datenbanken natürlich schon in den Vorjahren verbucht worden mit entsprechend größeren Verlusten. Die Umsatzzuwächse sind natürlich sehr positiv, aber die Bewertung von TA ist m.E. dennoch überzogen, da bleibe ich dabei. (ich gebe aber gerne zu, dass mir gerade wegen dieser konservativen Grundeinstellung von mir große Gewinne im Falle TA entgangen sind, da ich viel zu früh ausgestiegen bin)

:-) stw

mandarina - Donnerstag, 3. November 2005 - 09:47
Die Bewertung um die 30 Euro war doch jenseits von Gut und Böse .. die MK von fast einer Milliarde !!! bei einem Umsatz von vielleicht 100 Mio sind doch pervers gewesen ...jetzt kommt schon wieder ne dicke KE ..KUV wird sich wieder erhöhen .. dazu gibt es bald Navis für 200 Euro incl. Karten... wer kauft sich den dann noch CD für 150 Euro .... will sagen ...die Preise werden weiter sinken .. und damit meine ich auch die zu erziehlenden Preise für TA ... die Kosten bleiben .. jede kleinste Baustelle muß in die Datenbank eingepflegt werden .. Satellitenbilder müssen ständig ausgewertet werden ...Leute müssen raus geschickt werden ...alles Kosten die weiter und ständig anfallen ....Abschreibung werden meiner Meinung noch Jahre die Zahlen belasten .. wie die jemals eine DIV zahen wollen oder ein günstiges KGV bekommen wollen ist mir ein Rätsel ...

TA ist mit 10 Euro m.E. faier bewertet .. bei 1 Euro war TA ein Megaschnapp ... aber da wollte Sie ja kaum einer haben ;)--unverantwortlich daher die ganzen Megapuschstorys um die 30 Euro ...


Gruss Mandarina

apachenlama - Donnerstag, 3. November 2005 - 10:42
@mandarina

Die MK ist längst jenseits der 1Mrd, weil es noch wandelbare Aktien gibt. Und die KE wird ne Verwässerung von max. 10% ausmachen.

Ich will nicht besserwisserich rüberkommen, aber die Sache ist genau konträr zum dem, was du behauptest. Hast du dir den Conference Call angehört? Solltest du!

Die Preise im PND-Markt werden von TA als stabil angegeben, TA hat für Europa-Karten ca 20-25$ pro verkauften Stück und wenn die Geräte-Preise fallen, ist das sogar gut für TA, denn die Kartenpreise werden nicht mehr fallen.
TomTom hat im 2Q 200.000 Geräte mit TA Karten abgesetzt, im 3Q. 550.000!!!. Und das nur in Kerneuropa.Wieviel werden es wohl im Weihnachtsgeschäft sein? Und alle die Leute wollen früher oder später Updates!!!


Wo du recht hast ist der Verfall der Preise für festinstallierte Systeme im Auto, die aber schon längst nicht mehr Hauptumsatzträger bei TA sind!
Da wurden die Einnahmen pro CD auf 50-75 Euro beziffert, Tendenz fallend.

Auch das Pflegen der Daten wird leichter statt schwerer! Conf. Call hören! Die Daten müssen nur noch aufgebessert werden, nicht mehr neu angelegt, deswegen kapitalisiert TA auch nur noch 7 Mio pro Quartal statt 16 in den Jahren zuvor! Ausserdem fahren sie jetzt mit Kamerawagen durch die Gegend, die eine viel schnellere Erfassung der Daten möglich macht.

Eine Div. könnten sie (theoretisch) ab 2006 zahlen, denn schon dieses Jahr wurden bis jetzt 15 Mio eingenommen, schau dir den Cash-Bestand an bzw. den Free-Cash-Flow. 15Mio+ statt 28MIo- im Vorjahr. Und von jedem zusätzlichen Euro Umsatz werden 50% Gewinn sein in Zukunft (CC).

Vom kommenden Handy-Markt will ich mal gar nicht reden. 2010 wird es kein neues Handy mehr geben ohnen integrierten GPS-Empfänger (Stichwort: Galileo).

OK, TA ist deiner Meinung nach überbewertet, aber es gibt auch andere Meinungen!!!

Grüße

APL

riese_mils - Donnerstag, 3. November 2005 - 21:04
Im Neue Markt Wahn haben sich zig Unternehmen damit gebrüstet GEWINNE zu erwirtschaften. Super KGV aber trotzdem zahlungsunfähig. Gewinn ist noch lange nicht das Maß aller Dinge. Tele Atlas produziert erheblichen Cash mit steigender Tendenz, dafür in absehbarer Zeit keine Gewinne. Ist mir aber egal denn das Anlagevermögen von Tele Atlas sind "Informationen", die zwar ein update verlangen aber beliebig oft ohne Verschleiß verwendet werden können, d.h. im Gegensatz zu Maschinen etc. fallen keine immensen Neuinvestitionen an, lediglich updates. Folglich werden mittelfristig auch schöne Gewinne kommen. Aber vorher zahlt das Unternehmen Dividende :)

mandarina - Montag, 7. November 2005 - 12:01
Na ja APL .. ,wenn die Aktie noch um die 1 Euro stehen würde ..ok .. aber wird sind in der Spitze um 3000 % !!! gestiegen .. und eine MK von 1 Milliarde ist nun mal m. Meinung für einen Wert der eine KE nach der anderen macht .. bilanziert wie eine DTE .. ein Managment hat was Aktienoption um die 1 Euro zieht um Sie 5 Minuten später für 17 Euro in den Markt zu vertickern ( für mich ist das nicht unbedingt eine Auszeichnung der Köpfe hinter TA ) zu hoch ..
Gerade im KFZ Berich sehe ich zudem erste Sättigungserscheinungen ( ich kenne zumindest in meinem Bekanntenkreis keinen mehr ohne Navi ) und die Preise fallen (CD und Hardware).. und Updates werden max alle 2 bis 3 Jahre gezogen ... und auch diese Preise werden m.E. weiter fallen für TA ..wobei die Kosten der Pflege/Aktualisierung weiter bestehen bleiben ..

Aber warten wird doch einfach mal ab ...der Markt wird den fairen Preis schon finden ..
Gruss Mandarina

apachenlama - Freitag, 18. November 2005 - 11:42
So, Platzierung in Amsterdam erfolgreich abgeschlossen, neue MK damit 1,8Mrd(bei einem Kurs von 20), um das gleich vorwegzunehmen.
Ich denke, dass jetzt der erneute Angriff auf das ATH beginnt. Der Chart und die Marktsituation sehen einfach sehr vielversprechend aus.

Übrigens ist der Freefloat jetzt sehr hoch, ich würde mich nicht wundern, wenn es TA noch auf Platz 1 im TecDAX schafft (in absehbarer Zeit).

Navteq hat übrigens ne MK von über 4,5Mrd$ und da scheint mir auch der Angriff auf das ATH bevorzustehen.

Warten wir mal ab ...

prof - Samstag, 19. November 2005 - 08:39
Aktie verhält sich sehr chartkonform: Untere Begrenzung des Aufwärtstrends fast erreicht, es könnte wieder aufwärts gehen!
Prof

mandarina - Dienstag, 22. November 2005 - 11:29
apachenlama (was für ein Name !!)

wie hoch ist der Umsatz bei Navteq ...KUV ??

KUV bei Tela Atlas um die 18 !!!

Gruss Mandy

apachenlama - Dienstag, 22. November 2005 - 14:43
Wie kommst du auf 18????

Umsatz TA 2005 200 Mio, bei einer MK von 1,8Mrd komme ich auf 9. Nehmen wir mal 2006 (2005 ist ja schon fast Schnee von gestern), werden wir 250Mio Umsatz haben(laut Durchschnitt Analysten), wobei ich von persönlich von mehr (~280) ausgehe.

Damit ist das 2006 KUV bei 7.

NT. 2005 500Mio Dollar --> KUV 9
2006 600Mio ---> KUV 7,5

Die Bewertungen sind demnach auf KUV-Basis sehr ähnlich, allerdings hat TA das höhere Wachstum, was vor allem daran liegt, dass der PND-Markt von TA dominiert wird und der zunehmend Hauptumsatzträger wird.

Grüße

APL

mandarina - Mittwoch, 23. November 2005 - 15:55
Stimmt ,sorry APL ..habe die HJ Umsätze hier im Compi gehabt .

OK ..vom KUV daher Beide etwa gleich bewertet .. jetzt sollte sich also in Zukunft zeigen ob solche Bewertungen eine Über-oder Untertreibung zeigen .

Time will tell us .. meiner Meinung wäre max. ein KUV von 3 vertretbar ,ehr weniger ..

Warum ist die Aktie eigentlich auf 1 !!! Euro gefallen , und warum soll man Sie jetzt bei 20 !!! kaufen .

Bosch hat wohl alles richtig gemacht ;)

Gruss Mandy

apachenlama - Mittwoch, 23. November 2005 - 17:18
Naja, die Frage kann ich dir nur "dümmlich" beantworten: Weil man daran glaubt dass sie in 1-3 Jahren deutlich besser dasteht. Davon gehe ich persönlich aus. Kürzere Zeiträume möchte ich nicht in Betracht ziehen, IMO russ. Roulette.

Das KUV ist IMO auch keine gute Größe, denn TA hat ne Umsatzrendite von 50%+x, d.h. von jedem über 200Mio verdienten Euro sind 50 Cent Gewinn!!

Insofern sollte man - ohne dass ich wirklich Ahnung davon habe - das KCV Verhältnis sehen.

Was da aber so angesetzt werden kann, dazu habe ich zu wenig Ahnung von Wirtschaft.

Ich sehe das pragmatischer, TA ist ambitioniert bewertet, aber auch ultragut postioniert, Duopol mit Wachstumsraten von 20%+X und nahezu unantastbaren Eintrittsbarrieren.

Grüße

APL

mandarina - Donnerstag, 24. November 2005 - 09:14
ALles klar APL .. schade das ich nicht um die 1 gekauft habe ..jetzt ,für 20 ,will ich nimmer .. sollen andere machen ..auch wenn du long Recht bekommen solltest ..Risiko ist mir zu hoch ..da sind mir zu viele zu billig dabei .

Gruss
Mandy

stw - Donnerstag, 24. November 2005 - 09:36
Ich hatte um 1 EUR gekauft und habe viel zu früh verkauft, weil ich TA damals nicht mehr als ca 5 EUR/Aktie zugestanden habe. M.E. ist TA aktuell auch nach der Korrektur immer noch überbewertet, die UMsatzrendite von 50% kann ich beim besten Willen nicht sehen. Aber die MArktposition in diesem wachsenden Duopol-Markt ist wirklich genial und lässt eine große Zukunft erwarten, wo langfristig sicher auch gutes Geld verdient werden wird.

:-) stw

apachenlama - Donnerstag, 24. November 2005 - 15:47
@mandarina

Ist schon recht, kann deine Gedankengänge schon nachvollziehen.
Übrigens sind nicht mehr viele billig drin, denn der Großteil (29Mio=70% Freefloat) ist mit dem Börsengang bei 18,50 rein. Und allein das ist IMO schon ein Grund für steigende Kurse, denn viele Fonds sehen sicherlich gerne Plus in ihrem Depot. Und soviele Aktien werden bei TA nicht gehandelt, dass die da nichts machen könnten.

@stw

Die Umsatzrendite bezieht sich auf jeden über 200Mio verdienten Euro hinaus. TA hat halt mehr oder mehr "Fixkosten" und das verkaufen von mehr Daten kostet nur wenig mehr (ein bischen Produktionskosten und Werbung).

Grüße

APL

apachenlama - Donnerstag, 24. November 2005 - 15:53
In Ergänzung zu vorheriger Aussage:

Die Aussage mit den 50% kam übrigens von TA selbst auf dem Conference Call. Zugrundegelegt wurde da ein Wachstum von 20-25%. Bei stärkerem Wachstum, wovon ich mal ausgehe, das TA auch über 30% schaffen kann, wäre sie sogar noch höher (auch so gesagt von TA)

Ciao

APL

riese_mils - Freitag, 25. November 2005 - 07:26
@stw

"überbewertet" ? kcv in relation zum kurs finde ich nicht überbewertet.

apachenlama - Dienstag, 6. Dezember 2005 - 17:35
So, charttechnisch gesehen hat die untere Aufwärtstrendlinie bravorös gehalten. Wenn wir jetzt die 22,5-23 hinter uns lassen, sehe ich zum ATH nur noch den Widerstand bei 26-27.

apachenlama - Mittwoch, 7. Dezember 2005 - 15:20
Die 22,5 -Widerstandszone hat sich ja nicht als solche erwiesen, wenn die nächste und letzte vorm ATH genausowenig Gegenwehr zeigt, könnte ich mir sogar noch ein ATH dieses Jahr vorstellen.

Offensichtlich scheinen Navis in diesem Weihnachtsgeschäft ein Renner zu sein. DAs TomTom One mit TA-Karten liegt bei Amazon auf Verkaufsrang 200, für ein 380 Euro-Gerät finde ich das schon ganz schön erstaunlich.

stw - Freitag, 21. Juli 2006 - 09:00
Zeit für ein Update zu TA: Nach Kursen weit über 30 EUR ist die Aktie nun bis gut 13 EUR zurückgekommen bei zuletzt sehr guten Zahlen (erwartet werden ca 0,70 EUR EPS in 2007, d.h. KGV ca 20). Ab sofort werde ich die weitere Entwicklung wieder etwas interessierter beobachten: mal sehen wie tief der Abwärtstrend die Aktie trägt. Auf jeden Fall fasst die momentan kein Chartie mehr an.

:-) stw

stw - Freitag, 28. Juli 2006 - 08:38
Ein operativer Verlust von 33 Mio in 2006 klingt natürlich nicht sehr begeisternd. ICh könnte mir gut vorstellen, dass es TA nochmal zu einstelligen Kursen gibt im Herbst. Dennoch: langfristig ist TA nun sicherlich interessant.

:-) stw

Die niederländische Tele Atlas N.V. (ISIN NL0000233948/ WKN 927101), ein Hersteller detaillierter digitaler Karten, meldete am Freitag, dass sie im zweiten Quartal 2006 einen Umsatz von 60,0 Mio. Euro erwirtschaftet hat, was einem Wachstum von 17 Prozent entspricht.
Das bereinigte EBITDA (Betriebergebnis vor Kapitalisierung, Abschreibungen und den mit Mitarbeiter-Aktienoptionsprogrammen verbundenen Kosten) verbesserte sich im zweiten Quartal auf 7,3 Mio. Euro. Im Vergleichszeitraum 2005 betrug das bereinigte EBITDA 7,2 Mio. Euro. Das Konzernbetriebsergebnis nach Steuern belief sich auf 4,5 Mio. Euro, gegenüber einem Fehlbetrag von 1,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

Für 2006 rechnet das Unternehmen weiterhin mit einem Umsatz von rund 250 Mio. Euro, einem bereinigten EBITDA von ca. 40 Mio. Euro und einem operativen Verlust (EBIT) in Höhe von 33 Mio. Euro. Diese Prognosen berücksichtigen nicht die Wirkungen möglicher Übernahmen, die in diesem Jahr vorgenommen werden könnten.

Die Aktie von Tele Atlas schloss gestern bei 13,60 Euro (-4,36 Prozent).

riese_mils - Freitag, 28. Juli 2006 - 17:53
Liegt da nicht ein Widerstand um die 12 euros ???

riese_mils - Donnerstag, 17. August 2006 - 18:18
Tele Atlas Selected To Power TomTom’s New
All-In-One Portable Navigation Device in North America

‘s-Hertogenbosch, The Netherlands, August 17, 2006 – Tele Atlas NV, a leading global geographic content provider, announced today it has been selected by TomTom, the world’s leading personal in-car navigation solution provider, as the data provider for the new TomTom ONE product in North America, released today.


WAS SAGT DER CHART ?

stw - Freitag, 18. August 2006 - 08:24
Der Chart sagt mir, dass ich den WIedereinstieg zumindest bis auf weiteresverpast habe

;-) stw

chinaman - Freitag, 18. August 2006 - 09:07
Ups, Chartanalyse a la stw ...


;-))
Gruß
Chinaman

prof - Freitag, 18. August 2006 - 09:52
Doppelposting

prof - Freitag, 18. August 2006 - 09:52
Wenn die CA was Positives liefert, nimmt sie halt jeder gern als zusätzliches Argument hinzu ...

Ich sehe allerdings einen völlig intakten Abwärtstrend seit Herbst 2005!

Prof

apachenlama - Montag, 18. Dezember 2006 - 17:46
So, mal wieder Zeit über TA zu reden.
Ich bin seit Bruch der 100 Tage-Linie wieder nahezu voll dabei.
2007 wird wohl das erste Mal ein pos. Gesamtergebnis liefern (Cash Flow ist ja schon dieses Jahr deutlich pos.), das wird zusätzlich nochmal einen Schub geben. Der Navi-Hype hat kein Ende, inzwischen wird sogar spekuliert, dass Google mit Orange ein Handy mit LBS-Diensten rausbringen will (Google setzt auf TA). GPS mit LBS-Diensten sorgt für ausreichend Zukuntfsphantasie.

Ich wage mal eine phantasievolle Prognose. In 1-1,5 Jahren sehen wir das ATH und dann haben wir charttechn. eine 5 jährige Untertasse/Henkel-Formation. Sollte dann die 30 fallen, sind wohl auch 50 Euro drin (2010 mit Galileo-Hype).

OK, sehr gewagt, aber man wird ja noch träumen dürfen ...

riese_mils - Freitag, 23. März 2007 - 08:11
Untertasse/Henkel-Formation ?

riese_mils - Montag, 23. Juli 2007 - 12:51
Übernahmeinteresse seitens TomTom für ca. 21 Euro. Die Story ist gelaufen.

riese_mils - Mittwoch, 3. Oktober 2007 - 21:43
Heute 22,70 und ein TomTom Bid von 21,25 :D Hohe Umsätze deuten darauf hin das es wohl noch etwas auszuhandeln gibt :D

Diskussionsforum der stw-boerse: TecDAX: Tele Atlas
Eine Nachricht hinzufügen

Benutzername:   Dies ist ein privater Board-Bereich. Bitte geben Sie Ihre ID und Ihr Passwort an.
Passwort: