Diskussionsforum der stw-boerse: Auslandswerte: Australische Aktien
al_sting - Dienstag, 8. August 2017 - 23:05
Kauf Amaysim Australia, 13.000 Stück, nächster Kurs Tradegate.

Erklärung folgt nach Kauf

al_sting - Mittwoch, 9. August 2017 - 21:32
Zu Amasim:

Australien liegt eigentlich absolut nicht in meinem Investitionsbereich, und so dauerte es etwas, bis ich mir Amaysim interessierter anschaute. Allerdings tauchte es regelmäßig bei von mir geschätzten Anlegern auf, stets von mehr oder weniger tiefgreifenden Analysen begleitet:
- MMI hat sich im April 2017 mit Amaysim beschäftigt http://valueandopportunity.com/2017/04/25/amaysim-au000000ays5-the-freenet-of-australia/ Fazit: Interessantes Wachstumsunternehmen, relativ günstig, aber Zweifel am Management (Accounting, angemessene Motivation und Anreize) haben ihn abgeschreckt.
- Matthias Saggau (von dem ich mir auch Mutui Online abschaute) hat Kursrückgänge von Amaysim im letzten halben Jahr zu deutlichen Aufstockungen genutzt http://langfrist.de/dokumente/D-Partners%20Fund-2017.pdf
- Lars Ahns und Thorsten Ahns haben Amaysimin ihrem neuen Fonds ebenfalls stark gewichtet http://langfrist.de/dokumente/D-Rubicon-2017.pdf

Keine Frage, die drei Parteien kennen sich gut, und so dürfte die Firma nicht zuletzt per Mundpropaganda die Runde gemacht haben. Aber zusammen mit den erstaunlich günstigen Preisen für ein profitables Wachstumsunternehmen war jetzt mein Interesse geweckt.

Amaysim (von AMA[Y]zingly SIMple) ist eine australischer Telefondiscounter mit einer ganz interessanten Geschichte. Die Firma ist ein virtueller Mobilfunkanbieter ohne eigenes Netz, sondern „pachtet“ sich dafür Kapazitäten bei einem der großen Telefonnetzbetreiber.
Das Geschäftsmodell von Amaysim bei Gründung war eine direkte Kopie von Simyo, einem der frühen deutschen Telefondiscounter. Und die Firma wurde von den Gründern und früheren Chefs von Simyo gegründet. Wie das?
Simyo wurde 2005 gegründet (90% gehörte E-Plus, 10% dem Simyo-Management) und 2007 zu 100% von E-Plus übernommen. 2010 zog sich das Gründermanagement aus Simyo zurück – um nach Australien zu ziehen und dort mit einem australischen Partner einen Klon von Simyo aufzuziehen, Amaysim.
Das gelang sehr gut, 2015 hatte Amaysim schon 700.000 Kunden und sprudelnde Gewinne. Wie schon Aldi zeigte, scheint Australien nicht das schlechteste Expansionsziel für deutsche Discount-Geschäftsmodelle zu sein. Wieder nutzte das Gründungsmanagement die Gelegenheit, sich (teilweise) schnell auszahlen zu lassen, dieses Mal mit einem Börsengang in 2015.
Dieses Interview gibt die Entwicklung gut wieder: http://www.gruenderszene.de/allgemein/simyo-amaysim-rolf-hansen-interview

Seitdem ist die Gründergeneration teilweise aus dem aktiven Management ausgeschieden, es kommt regelmäßig zu Insiderverkäufen. Im Board of Directors sitzen noch die früheren Gründer Rolf Hansen und Peter O‘Connel als „Non-Executive Director“, aber auch (ebenfalls seit 2010) Torsten Krämer, ehemals Vorstandsvorsitzender der Freenet AG und bis heute im Aufsichtsrat von Freenet.

Amaysim wächst nach wie vor stark, mittlerweile haben sie über 1 Mio Kunden.
Sie sollen in der Branche herausragend niedrige Kosten bei der Kundengewinnung haben, gewinnen regelmäßig Preise für hohe Kundenzufriedenheit und sollen eine niedrige (und weiter sinkende) Quote an Kundenverlusten haben, auch wenn (oder weil?) die Verträge monatlich kündbar sind.
Mit organischem Wachstum und Übernahmen haben sie ihr Geschäftsmodell mit der Zeit ausgebaut, so dass es in vielen Aspekten an jenes von Freenet in Deutschland erinnert. So haben sie zusätzlich zum „Qualitätsdiscounter“ Amaysim 2016 mit „Vaya“ eine Zweitmarke im Niedrigpreissegment dazugekauft. Für Breitbandangebote haben sie 2017 das „National Broadband Network” erworben, für Online-Energiedienstleistungen „Click Energy“ erworben.
Das kostet natürlich Geld, nicht ganz wenig Geld.
Dazu kommt steigende Konkurrenz am Heimatmarkt, nicht zuletzt durch die Ankündigung eines Mitbewerbers im Frühjahr 2017, ein eigenes viertes Mobilfunknetz aufzubauen – das hat die gesamte Branche ziemlich durcheinander geschüttelt. http://www.crn.com.au/news/tpg-takes-on-telstra-optus-vodafone-as-australias-fourth-mobile-network-operator-with-126b-spectrum-acquisition-458101
Der Aktienkurs ist auf Tauchfahrt.
Die Kritikpunkte:
- Zweifel an der Profitabilität durch steigende Konkurrenz und neues Mobilfunknetze
- Kritik und Zweifel an schuldenfinanzierten Zukäufen
- Kritik wegen großer Insiderverkäufe aus dem Management – das aktuelle Management wird weniger durch eigenen Aktienbesitz als vielmehr durch Optionsbesitz bei einer erfolgreichen Kursentwicklung belohnt.
- Zweifel an geeigneten Anreizparametern für das Management: EPS statt z.B. EV/Ebdita und damit Nichtberücksichtigung der Schuldenentwicklung (Siehe MMIs Analyse).
- Kritik am Reporting und Accounting z.B. bei der Ermittlung des Ebdita (siehe MMIs Analyse).
- Die Kundenzufriedenheit bei (zugegeben auf nicht.repräsentativen Einzelberichten basierenden) Internetportalen scheint schlecht zu sein – aber das kann auch den unvermeidlichen „Wachstumsschmerzen“ geschuldet sein:
- http://www.productreview.com.au/p/amaysim.html
- http://customers-services.center/brands/amaysim
- Wenn die Rohstoffnachfrage aus China nachlässt, rechne ich mit Kursverlusten des Australischen Dollar gegenüber dem Euro.

-Chancen:
- Starkes und stetiges Wachstum
- Auf in Europa gesammelten Erfahrungen konnte erfolgreich bei der Gründung aufgebaut werden, und das setzt sich mit der Orientierung an Freenet weiter fort, mit Thorsten Krämer ist dafür ein erfahrener Insider im Board of Directors.
- Der Export von Discountermodellen nach Australien kann gut funktionieren, wie auch Aldi zeigt.
- Zahlreiche Zweifel haben den Kurs massiv unter Druck gesetzt un dürften mittlerweile eingepreist sein.
- Der Preis (EPS17e <13, EPS18e <11 laut dem Analystenmix bei 4-Traders) ist für ein Wachstumsunternehmen ein Schnäppchen.
- Ende August werden die Jahreszahlen 2017 veröffentlicht, das sollte den Kurs bewegen. Daher warte ich jetzt keine charttechnische Talbildung ab.

Letztlich lief es bei mir auf die Frage hinaus, ob ich dem Management zutraue, nicht nur ihre eigenen kurzfristigen Gehälter zu maximieren, sondern Amaysim langfristig gut weiterzuentwickeln. Wenn ich dem Management vertrauen kann, erscheinen mir trotz aller ernstzunehmender Marktrisiken die Chancen zu überwiegen.
Hier stehen zwei Positionen gegeneinander: Bei MMI als sehr gutem Armchairanalyst überwogen Zweifel und Vorsicht, bei M. Saggau überwog offensichtlich das Vertrauen, da er massiv aufstockte. Nun ist mir Saggau als ein Anleger bekannt, der bei der Integrität des Managements seiner Firmen keinerlei Abstriche macht und der sich sehr intensiv, oft über Jahre hinweg, mit den Firmen und den handelnden Personen beschäftigt, ehe er sich engagiert. Saggaus scharfer Blick hat mich überzeugt, ich wette hiermit zu einem Teil auch auf seine profunde Menschenkenntnis.

al_sting - Mittwoch, 9. August 2017 - 21:33
Nächster Handel Tradegate, heute 8 Uhr, Kurs 1,16€

--> 13.000 x 1,16€ = 15.080€

prof - Donnerstag, 10. August 2017 - 19:23
Am 03.07.17 wurde das All Time Low bei 1,50 AUD gebildet und das alte Low von Anfang 2016 unterboten. Außerdem sehe ich einen sehr stabilen Abwärtstrendkanal an dessen oberer Begrenzung Du jetzt kaufst.

Ich lasse die Finger von so etwas, viel Glück!

al_sting - Donnerstag, 10. August 2017 - 19:39
Das Timing ist eine Wette auf gute Jahreszahlen, von denen ich mir ein Brechen des Abwärtstrends erhoffe. Ich wollte vor der Veröffentlichung Ende August einnsteigen. Auf ein paar Tage mehr oder weniger kommt es dann auch nicht an.

prof - Donnerstag, 10. August 2017 - 20:17
Das ist mir schon klar, aber es ist meine "Pflicht", Dich darauf hinzuweisen. Du warnst mich ja auch, wenn es nötig erscheint.

Natürlich bin ich jetzt gespannt, wie die Sache ausgeht!

isabellaflora - Freitag, 11. August 2017 - 11:24
@al_sting - wie auch die Aktie sich entwickelt, mit Deinen sehr ausführlichen Ausführungen zum Wert hast Du eine kleine Sternstunde in diesem Forum vorübergleiten lassen. Herzlichen Dank.

isa

al_sting - Montag, 21. August 2017 - 11:19
Noch ein paar Daten zu Amaysim:
- Der Marktanteil ist im letzten Jahr von 4,5% auf 4,7% gestiegen (Stand Juni) http://www.zdnet.com/article/optus-taking-mobile-market-share-from-telstra-kantar/
- Die Beschwerdequote bei Amaysim liegt bei 1,0/10.000 SIO (services in operation). Zum Vergleich, beim Marktführer Telstra liegt sie bei 10,0/10.000 SIO, beim Marktzweiten Optus bei 10,1/10.000 SIO http://www.zdnet.com/article/complaints-rising-against-telstra-optus-vodafone-tio/
- Insiderkäufe überwiegen Insiderverkäufe https://simplywall.st/news/2017/08/02/are-insiders-too-confident-in-amaysim-australia-limited-asxays/
- Für die Übernahme von Click Energy hat Amaysim 22,3 Mio neue Aktien ausgegeben, seitdem gibt es gut 208 Mio Aktien http://investor.amaysim.com.au/irm/PDF/1386_0/Appendix3B

In letzter Zeit sind einige deutsche (Value-)Investoren bei Amaysim eingestiegen.
- TGV/Langfrist hält mittlerweile 6,01% der Aktien: http://www.smartinvestor.de/anlegen/musterdepot/musterdepot-siw-312017-vom-02-08-2017
- ProfitlichSchmidlin hält 2,46% http://www.barrons.com/quote/stock/au/xasx/ays -> mutual funds
- Die Scherzer AG ist ebenfalls eingestiegen, in bislang unbekannter Höhe http://www.scherzer-ag.de/News-Details.aspx?newsid=843

- Spätestens seit 2016 hält die lichtensteinische VP Bank (mind. seit 2016) 4,33%, der "Tochterfond" VP Fund Solutions (Luxemburg) 3,06% an Amaysim http://www.barrons.com/quote/stock/au/xasx/ays -> institutional
- Dazu kommen noch länger bestehende Aktienbestände mehrerer deutschstämmiger Mitgründer sowie des Freenet-Aufsichtsrates Thomas Krämer: http://www.barrons.com/quote/stock/au/xasx/ays -> direct holders
- Shark Holdings, gemeinsame Holding der Amaysim-Gründer, 3,96 Mio Aktien (1,90%)
- Rolf Hansen, Gründer bei Simyo und Amaysim, 3,87 Mio Aktien (1,86%)
- Christian Magel, Gründer bei Simyo und Amaysim, 3,87 Mio Aktien (1,86%)
- Andreas Perreiter, Gründer bei Simyo und Amaysim, 3,87 Mio Aktien (1,86%)
- Thorsten Kraemer, freenet-Vorstand, 1.45 Mio Aktien (0,70%)

In Addition beträgt der so offengelegte Anteil deutscher bzw. wahrscheinlich deutschsprachiger Aktionäre 24,04% - für eine australische Firma ein ungewöhnlich hoher Einfluss.

prof - Montag, 21. August 2017 - 11:43
Ja, aber mein Spreadgeiz!

al_sting - Montag, 21. August 2017 - 13:09
Deine Chartbedenken verstehe ich.
Deinen Spreadgeiz nicht.
Wer problemlos in steigende Kurse hineinkauft, sollte bei Spreads unter 5% keine Probleme haben.

prof - Montag, 21. August 2017 - 14:15
Die 5% Spread muss ich nach dem Kauf sofort subtrahieren. Das ist so ähnlich wie beim Neuwagenkauf. MDAX-Werte oder BNP Zertifikate werden meist mit Spread unter 0,1% gehandelt.

al_sting - Montag, 28. August 2017 - 22:08
Mir gefallen die Jahreszahlen von Amaysim.
Deshalb stocke ich Amaysim auf eine doppelte Position auf: Kauf weitere 13.000 Stück, nächster Handel Tradegate, Limit 1,30€

http://investor.amaysim.com.au/irm/PDF/1423_0/FullYearResultAnnouncement
amaysim 2017 full year result

Record result driven by strong growth in mobile subscribers, disciplined cost management and
solid 2-month contribution from energy

HIGHLIGHTS
• Statutory EBITDA of $33.8 million up 35%. Underlying EBITDA of $43.5 million up 23%
• Statutory net revenue of $326.7 million up 29%
• Statutory gross profit of $99.1 million up 16%
• Disciplined cost management with underlying operating costs in the mobile business of $45.9 million down 8%. Total underlying operating costs were $55.5 million up 11% due to the launch of new
vertical businesses
• Underlying NPATA 3 of $25.2 million up 16%
• Final dividend (fully franked) of 5.1 cps taking total dividend (partially franked) for 2017 to 9.1 cps up 10%
• Strong underlying operating cash flow after capex 4 of $38.9 million implying 89% cash conversion of underlying EBITDA
• Strong growth in mobile with closing subscribers of 1.074 million up 11%
• Successfully launched amaysim nbn TM broadband with the business performing to plan
• Solid 2-month contribution from Click Energy Group Holdings Pty Ltd (Click) driven by excellent
growth in subscribers and energy usage

Siehe auch http://investor.amaysim.com.au/irm/PDF/1426_0/InvestorPresentationFullYearResults

al_sting - Dienstag, 29. August 2017 - 23:27
Nächster Handel, 14:57 Uhr, Kurs 1,189€

--> 13.000 x 1,189€ = 15.457 €

Neuer durchschnittlicher Kaufkurs: 1,17€

al_sting - Donnerstag, 7. September 2017 - 22:11
Die Umschichtungen bei den institutionellen Anlegern setzen sich auch nach den Halbjahreszahlen fort: Australier verkaufen, Deutsche steigen ein.
Der bislang größte Aktionär Investors Mutual Ltd. hat seine Position am 29.08. von 9,78% auf 8,45% reduziert: http://hotcopper.com.au/threads/ann-change-in-substantial-holding.3651600/?post_id=26886033
Der bislang zweitgrößte Aktionär Langfrist hat seine Position am 01.09. von 7,94% auf 8,16% erhöht: http://hotcopper.com.au/threads/ann-notice-of-change-of-interests-of-substantial-holder.3666534/?post_id=27024411

al_sting - Freitag, 8. September 2017 - 12:08
@ Prof, um mal nachzutreten: Den Spread von 5% hättest du binnen weniger Tage wieder doppelt gutgemacht. (Zugegeben, der Kurs kann auch wieder sinken.)

Ich verstehe jegliche charttechnischen Sorgen, oft genug ist es ein valides Warnsignal.
Aber bei niedergeprügelten Werten mit 50-100% Kurspotential ist die Angst vor einem Spread von 5% m.E. kein gutes Argument, man kann damit sehr interessante Werte unnötiger Weise aussortieren.

prof - Freitag, 8. September 2017 - 13:15
Kein Problem, wenn wir hier unterschiedlicher Meinung sind, nicht jeder Wert mit hohem Spread steigt dann auch.

al_sting - Freitag, 27. Oktober 2017 - 13:43
Im September wurde die Dividende über 5,1 australische Cent, zum 25.10. wurde sie ausgezahlt.
5,1 austr. Cent entsprechen 3,35 Euro-Cent, die Dividendenrendite liegt bei 2,9%.
--> 26.000 x 0,0335 € = 871€

Diskussionsforum der stw-boerse: Auslandswerte: Australische Aktien
Eine Nachricht hinzufügen

Benutzername:   Dies ist ein privater Board-Bereich. Bitte geben Sie Ihre ID und Ihr Passwort an.
Passwort: