Diskussionsforum der stw-boerse: Auslandswerte: Fossil
  Thema Posts Stand
Archivierte Beiträge bis 23. Januar 2018 20    14.2. - 06:58
Archivierte Beiträge bis 21. September 2017 20    21.9. - 13:08
Archivierte Beiträge bis 15. Juni 2017 20    16.6. - 23:29

levdul1 - Mittwoch, 24. Januar 2018 - 08:47
Mit dem Aktienkurs dreht auch die Stimmung für Fossil. Es gibt jetzt wieder Kaufempfehlungen und eine starke Beteiligung von BlackRock.

https://seekingalpha.com/article/4139536-fossil-now-time-buy?auth_param=1ecg8r:1d6fc7t:6d74450390f81d709992259c9e99ce48&dr=1

levdul1 - Donnerstag, 1. Februar 2018 - 10:53
Fossil hat gestern tüchtig auf die Mütze bekommen. Es rückt jetzt die Bedienung der Fremdkapitalkosten wieder in den Mittelpunkt.

Das sind keine schönen Aussichten. Ich dachte, dass zu mindestens dieses Thema durch wäre.

levdul1 - Mittwoch, 14. Februar 2018 - 06:58
Fossil hat gestern über 7 Prozent plus gemacht. Im nachbörslichen Handel ist nach Bekanntgabe der Zahlen ein Plus von 55 % zu verzeichnen. Mal schauen, wie viel davon heute wirklich auf's Parkett kommt.

levdul1 - Mittwoch, 14. Februar 2018 - 08:37
69 % plus gegenüber Schlusskurs gestern.

Ich habe meine Position um 50 % reduziert.

al_sting - Donnerstag, 15. Februar 2018 - 08:39
Fossil bietet bei ihren Q4- und Jahreszahlen 2017 schon in der Einleitung ein kleines Meisterwerk für die beliebte Rubrik "Adjusted numbers before everything". Wie man gut sieht, wechselt der wahre Meister die Anpassung natürlich bei jeder Anwendung:

Fourth Quarter Net Sales of $921 million; Diluted EPS (Loss) of $(1.65)
Adjusted EPS of $0.64 Excluding Tax Reform and Restructuring Charges of $2.29

Fiscal Year 2017 Net Sales of $2.8 billion; Diluted EPS (Loss) of $(9.87)
Adjusted EPS of $0.05 Excluding Non-Cash Intangible Asset Impairment, Tax Reform and Restructuring Charges of $9.92"
http://globenewswire.com/news-release/2018/02/13/1340213/0/en/Fossil-Group-Inc-Reports-Fourth-Quarter-and-Fiscal-Year-2017-Results.html

Zumindest die PR-Rabulistik-Abteilung versteht ihren Job, das schafft doch Vertrauen!

levdul1 - Mittwoch, 9. Mai 2018 - 08:18
Fossil hat gestern eher durchwachsene Zahlen abgelieftert. Trotzdem hat die Aktie noch einen Freudensprung um 12 % gemacht mit starker Performance auch im Vorfeld.

Profs Philosophie schon zu stimmen, dass Aktien im Aufwärtstrend auf Nachrichten anders reagieren als solche im Abwärtstrend.

levdul1 - Sonntag, 3. Juni 2018 - 20:17
Noch mal ein Frage an Prof:

Fossil ist seit dem Tief um mehr als 200 % gestiegen. Somit hat sich natürlich eine Art extrem steiler Aufwärtstrend entwickelt. Kurzfristig sieht die Aktie stark überkauft aus. Der Abstand von der 100- und 200-d-Linie ist mittlerweile auch beträchtlich. Fundamental ist die Aktie nur noch durchschnittlich bewertet.

Ich bin versucht hier auszusteigen. Allerdings wurde ich hier im Forum (berechtigterweise) schon oft darauf hingewiesen, dass ich zu früh aus Werten aussteige.

Wie siehst du den Fall ?

prof - Sonntag, 3. Juni 2018 - 22:02
Ich glaube, bei Fossil muss man nicht den Helden spielen. Immer mal einen Teilverkauf starten, damit das Risiko sinkt.

levdul1 - Freitag, 22. Juni 2018 - 13:17
Ich habe heute meine letzte Position in Fossil verkauft. Seit dem Tiefpunkt hat sich die Akter mehr als vervierfacht.

Mittlerweile ist schon wieder recht viel Zukunftsmusik im Aktienpreis. Und Fossil muss auch erst einmal zeigen, dass es die hohen Erwartungen erfüllt.

Ich überlasse die letzten Prozente den Hasardeuren und gebe mich mit meinen Gewinnen zufrieden :-)

prof - Freitag, 22. Juni 2018 - 13:29
Sehr gut gemacht und die Nerven behalten!

al_sting - Freitag, 22. Juni 2018 - 13:37
Respekt! Unglaubliche Erfolgsgeschichte!

levdul1 - Freitag, 22. Juni 2018 - 16:33
Im Nachhinein sieht das alles ganz toll aus; zwischendurch hatte ich schon arge Zweifel. Besonders nach dem Aussteigen von stw und den Gerüchten um negativen Cashflow bei gleichzeitig auslaufenden Kreditlinien war die Hütte ganz schön am Brennen. Leider habe ich auch bei dieser Aktie kein Kriterium gefunden, was einen erfolgreichen turnaround von einem Fass ohne Boden unterscheidet. Am Ende ist wohl auch eine ganze Menge Glück dabei.

Für BBBY erwarte ich eine ähnliche Entwicklung. Hier stehen auch KBV<1 bei positiven Renditen dem Erwarten eines weiter fortschreitenden Margenverlustes gegenüber.

al_sting - Freitag, 22. Juni 2018 - 18:49
"Leider habe ich auch bei dieser Aktie kein Kriterium gefunden, was einen erfolgreichen turnaround von einem Fass ohne Boden unterscheidet."
Danke für das ehrliche Eingeständnis. Ich gehörte ja auch zu den ganz harten Zweiflern, und ich bin nach wie vor fundamental nicht überzeugt.
Aber trotzdem freue ich mich, dass dein antizyklischer Mut belohnt wurde.

levdul1 - Freitag, 22. Juni 2018 - 19:01
Bei turnaround-Spekulationen kann man nicht streng nach Fundamentaldaten bewerten. Diese sind auf dem Weg nach unten natürlich schlecht und werden meist noch eine Weile schlechter.

Die These, welche ich aufstelle, ist folgende: Wenn ein Unternehmen in der Vergangenheit hohe Renditen erwirtschaftet hat, kann es dies auch in Zukunft tun. Zwischenzeitliche Durststrecken sind Kaufgelegenheiten. Ich glaube auch an die Selbstheilungskräfte des Kapitalismus. Nach einigen schlechten Quartalen wird der Druck auf das Management immer größer und sie werden gezwungen etwas zu tun. Bei Fossil im Besonderen habe ich viel im Bekanntenkreis herum gefragt und es wurde mir von allen Seiten versichert, dass sie attraktive Produkte haben.

Ich glaube auch nicht daran, dass morgen alle Menschen nur noch bei Amazon einkaufen und Elektromobile fahren. Solche Prozesse benötigen Zeit und die Börse straft niedergehende Branchen oft ab, bevor der Niedergang wirklich beginnt.

Im Augenblick durchgeht der Automobilsektor einen solchen Prozess. Die deutschen Autohersteller notieren durch die Bank weg unter Buchwert. Und irgendwann wird auch hierzulande die Politik aufwachen und erkennen, dass sie unsere stärkste Industrie nicht zur Schlachtbank führen dürfen. Hier erhoffe ich mir bereits auf Jahresfrist gute Renditen. Aufgrund bestehender Abwärtstrend investiere ich hier in Discount-Zertifikate.

prof - Freitag, 22. Juni 2018 - 20:29
Und irgendwann wird auch hierzulande die Politik aufwachen und erkennen, dass sie unsere stärkste Industrie nicht zur Schlachtbank führen dürfen.

Die Versorger (E.ON) haben sich aber erst einmal gezehntelt. Da stünden BMW dann so mal bei 12 €!

al_sting - Freitag, 22. Juni 2018 - 21:36
Ja, die deutsche Automobilindustrie bietet sich definitiv gerade für antizyklische Wetten an. Da werde ich mal wieder aufstocken.

levdul1 - Freitag, 22. Juni 2018 - 21:48
@Prof

Ich gebe dir recht, Energie in Deutschland ist ein Thema zum Kopfschütteln. Aber die Autoindustrie ist das Herz der deutschen Industrie und hier ist wirklich vieler Menschen Wohlstand in Gefahr.

@al Ich bin gespannt auf deine Autowetten. Deine Recherchen sind ja deutlich gründlicher als meine ...

al_sting - Freitag, 22. Juni 2018 - 22:32
Keine Ahnung, ob sie gründlicher sind.
Eigentlich spiele ich da Gießkanne: Daimler, BMW und vielleicht bald wieder VW long, Tesla short.

Ich stimme dir zu, die Autoindustrie ist das Herz der deutschen Industrie, und viele hunderttausend intelligente Menschen, vom Ingenieur bis zum höchsten Staatslenker werden sich mit ihrer Schöpferkraft und Herzblut gegen einen Einbruch wehren. Das ist nicht zu unterschätzen.

Die Großen Versorger sind m.E. eine ganz andere Hausnummer. Die haben sich in für mich schon damals nicht nachvollziehbarer Arroganz und Überheblichkeit einfach doppelt verzockt: Die Energiewende unter Rot-Grün war fordernd, aber nicht überfordernd. Mochten die Versorger trotzdem nicht.
Dann hat Schwarz-Geld zum Wohle der Versorger diese zurückgedreht - und wurde von den Aktionen der Versorger verhöhnt (Umgehung der Brennelementesteuer). Das haben sich führende Vertreter wie Merkel gemerkt - und prompt hatten die Versorger sowohl Rot-Grün als auch Schwarz gegen sich aufgebracht, und bei der nächsten Krise (Fukushima) hatten sie nichts mehr zu melden.
Die großen Versorger hatten in guten Zeiten wenige Hundert Mio€ gespart, die sie später in schlechten Zeiten viele Milliarden kosteten. Tja, Hochmut kommt vor dem Fall.
Und in der Öffentlichkeit haben sie auch keinen guten Stand, anders als die Automobilhersteller. Selbst die Grünen können einen Niedergang in ihrem Stammland BaWü nicht wollen, sie werden lediglich den (zweifellos technisch anstehenden) Umstieg zum Elektroantrieb fordern wie auch fördern.

covacoro - Freitag, 22. Juni 2018 - 22:37
Glückwunsch auch von meiner Seite zu Fossil.

Betreffend Automobilindustrie: ich wähle da die Zulieferer und kleinen Werte für antizyklische Einstiege, nicht die großen Autowerte.

Covacoro

Diskussionsforum der stw-boerse: Auslandswerte: Fossil
Eine Nachricht hinzufügen

Benutzername:   Dies ist ein privater Board-Bereich. Bitte geben Sie Ihre ID und Ihr Passwort an.
Passwort: